Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. 14-Jähriger von unbekannten Jugendlichen bedroht und beraubt – Polizei sucht Augenzeugen des Geschehens – Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? | DarmstadtNews.de

14-Jähriger von unbekannten Jugendlichen bedroht und beraubt – Polizei sucht Augenzeugen des Geschehens – Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?


29. Dezember 2020 - 10:34 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Ein 14-jähriger Darmstädter ist am Sonntagabend (27.12.20) von mehreren noch unbekannten Jugendlichen in der Fußgängerzone am Ludwigsplatz bedroht und unter Vorhalt eines Messers sowie eines Schlagstocks beraubt worden. Gegen 18.45 Uhr hatten die Täter den Jugendlichen in Höhe eines Sportgeschäftes gestoppt, Geld gefordert und die Hosentaschen des 14-Jährigen nach Beute durchsucht. Dabei hielten sie ihm ein Messer und ein Schlagstock vor. In den Taschen des Bedrohten wurden die Kriminellen fündig, schnappten sich 20 Euro und setzen ihren Weg anschließend in unbekannte Richtung fort.

Bei den Tätern soll es sich um vier bis fünf Jugendliche im Alter von etwa 15 bis 16 Jahren handeln. Einer der Täter war etwa 1,70 Meter groß, hatte kurze dunkle Haare und einen leichten Oberlippenbart. Zum Zeitpunkt der Tat war er mit einer schwarzen Jacke von der Marke „Wellensteyn“ und einer dunklen Jogginghose bekleidet. Einer seiner Begleiter hatte eine „breitere Statur“, war circa 1,70 Meter groß und hatte einen „schwarzen Lockenkopf“. Ein weiterer Komplize wurde als etwa 1,60 Meter groß und mit einer schwarzen Jogginghose, grauen Jacke sowie grauer Kopfbedeckung bekleidet, beschrieben.

Die Darmstädter Kriminalpolizei in Darmstadt ist mit dem Fall betraut und hat ein Verfahren wegen des Verdachts des schweren Raubes eingeleitet. Die Ermittler des Kommissariats 35 suchen in diesem Zusammenhang Augenzeugen des Geschehens und bitten diese, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. Unter der Rufnummer 06151/9690 ist die Erreichbarkeit der Beamten gegeben und werden alle sachdienlichen Hinweise entgegengenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,