Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Umgestaltung der Grafenstraße schreitet weiter voran – Mitte Januar beginnen Arbeiten auf der östlichen Seite
18. Dezember 2020 Info

Seit Ende Juli 2020 sind die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Grafenstraße in vollem Gange und die Wissenschaftsstadt Darmstadt kommt bei der Umsetzung dieses wichtigen Projekts mit großen Schritten voran. „Ich bin hoch zufrieden mit dem bisherigen Bauablauf. Es gab keine bösen Überraschungen, die zu einer Verzögerung geführt haben – wir liegen im Zeitplan“, erklärt Oberbürgermeister und Verkehrsdezernent Jochen Partsch.

Die zurzeit laufenden Bauarbeiten auf der westlichen Seite in der Grafenstraße zwischen Rheinstraße und Elisabethenstraße sowie in der Elisabethenstraße sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 19. Dezember 2020 beendet sein. „Allerdings sind wir hier von den Witterungsverhältnissen abhängig. Spielen diese nicht mit, sprich ist es zu kalt oder es schneit, ist eine Fertigstellung dieser Arbeiten erst im neuen Jahr möglich, denn in den Weihnachtsferien wird es keine Bauaktivitäten geben“, so Partsch weiter.

Nach den Weihnachtsferien sollen die Bauarbeiten auf die östliche Seite der Grafenstraße wechseln. Dann werden die Bauarbeiten im Gehwegbereich im Abschnitt Rheinstraße – Am Alten Landtag – Adelungstraße beginnen und voraussichtlich im März beendet sein. Partsch nutzt hier die Chance, Danke zu sagen: „Ich möchte mich bei den Anliegern in der Grafenstraße für ihre Geduld und ihr Verständnis während der ersten knapp fünf Monate Bauzeit bedanken. Alle Beteiligten wissen, dass die Bauarbeiten Einschränkungen für die Anlieger, insbesondere auch für Ladenbesitzer und Gewerbetreibende, bedeutet haben und noch bedeuten werden.“

Alle am Projekt Beteiligten seien sensibilisiert für die Aufrechterhaltung der Nutzungen in der Grafenstraße. Natürlich auch, was die Zugänglichkeit der Grundstücke und Geschäfte betrifft.  Gleichwohl gebe es Arbeiten, die es manchmal – auch aufgrund der örtlichen Gegebenheiten – leider nicht zulassen, dass eine volle barrierefreie Erreichbarkeit der Geschäfte sichergestellt werden kann. Das Bestreben von Stadt und Baufirma ist daher natürlich die Arbeiten, die zu solchen Einschränkungen führen, schnellstmöglich fertigzustellen. Lärm und Schmutz werde sich aber leider auch weiterhin nicht vermeiden lassen. „Auf der westlichen Seite der Grafenstraße bekommt man schon einen ersten Eindruck davon, wie die „neue“ Grafenstraße einmal aussehen wird, wenn die Bauarbeiten im Sommer 2021 beendet sein werden. Wir haben mehr Platz für zu Fuß gehende, die Aufenthaltsqualität wird verbessert sein, die Flächen zur Außenbewirtschaftung größer, die Rahmenbedingungen für mobiliätseingeschränkte Menschen werden verbessert sein und wir werden 15 neue Bäume in der Grafenstraße  haben“, so Partschs Ausblick.

Die Grafenstraße bleibt auch weiterhin durchgängig von der Elisabethenstraße her befahrbar. Sollten die Anlieger Fragen zum Bauablauf oder sonstige Anliegen haben, die im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Grafenstraße stehen, steht weiterhin die Projektleitung des Mobilitätsamtes als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie ist regelmäßig am in der Adelungstraße eingerichteten Infopoint – der ausgeschildert ist – anzutreffen. Darüber hinaus steht die Projektleitung – außer zwischen den Jahren – mittwochs zwischen 14 und 15 Uhr telefonisch unter 06151 13-2847 für Rückfragen zur Verfügung.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***