Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Erneut Sachbeschädigung durch Graffiti auf der Mathildenhöhe – Stadt stellt Strafanzeige | DarmstadtNews.de

Erneut Sachbeschädigung durch Graffiti auf der Mathildenhöhe – Stadt stellt Strafanzeige


17. November 2020 - 16:20 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Auf der Mathildenhöhe ist es am vergangenen Wochenende (14./15.11.20) erneut zu Sachbeschädigungen gekommen. Unbekannte haben dort unter anderem Ausstellungshalle, Atelier und Toilettentüren mit Graffiti (dem sogenannten ‚Anarcho-A‘) beschmiert. Auch die Villa von Hans-Joachim Sander wurde besprüht („Kapitalisten Schwein“). Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat daraufhin Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Oberbürgermeister Jochen Partsch kündigt außerdem an, die Kontrollen durch Sicherheitsdienst und Kommunalpolizei noch einmal zu verschärfen.

OB Partsch zeigt sich entsetzt und verärgert über den Vorfall: „Es ist traurig und schade, dass es offenbar Menschen gibt, die meinen, derartige Aktionen durchführen zu müssen. Unabhängig vom finanziellen Schaden treffen solche Vorgänge auch die Stadtgesellschaft als Ganzes. Das Beschmieren und mutwillige Zerstören von historischen Gebäuden ist kein Kavaliersdelikt und macht mich einfach nur wütend. Wir haben Strafanzeige gestellt und werden diese Art des Vandalismus nicht tolerieren.“

In der Vergangenheit kam es bereits häufiger zu mutwilligen Beschädigungen auf der Mathildenhöhe. Erst im Februar dieses Jahres hatten Täter die historische WC-Anlage komplett zerstört, sie musste aufwendig saniert und wiederhergestellt werden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,