Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Covid-19-Pandemie: Krisenstab sieht "insgesamt ruhige Lage" – Inzidenz für Darmstadt bei 16,3 | DarmstadtNews.de

Covid-19-Pandemie: Krisenstab sieht „insgesamt ruhige Lage“ – Inzidenz für Darmstadt bei 16,3


5. Oktober 2020 - 14:30 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

CoronavirusDer Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner jüngsten Sitzung eine „insgesamt ruhige Lage“ hinsichtlich der Covid-19-Pandemie festgestellt. Über das Wochenende hinweg wurden in Darmstadt 21 zusätzliche laborbestätigte positive Fälle gemeldet, davon zehn am Samstag, 3. Oktober, und elf am Sonntag, 4. Oktober 2020. Die Gesamtzahl der Covid-19-Erkrankungen stieg kumulativ damit auf 461, von denen 376 als geheilt gelten. Die Sieben-Tage-Inzidenz für die vergangene Woche beträgt 16,3.

Eine überschaubare Entwicklung gibt es auch bei den Darmstädter Krankenhäusern, in denen derzeit sechs Covid-19-Patienten behandelt werden (fünf im Klinikum, einer im Elisabethenstift), davon vier auf der Intensivstation.

Im Hinblick darauf, dass sich im Herbst und Winter die Menschen wieder zunehmend in geschlossenen Räumen aufhalten, wurde im Krisenstab auch das Thema des vorsorgenden Umgangs mit möglichen Infektionsgefahren angesprochen. Das Gesundheitsamt betonte mit Hinweis auf die Erfahrungen der Hygieneexperten, „dass regelmäßiges und ausreichendes Lüften durch das Öffnen der Fenster in jedem Fall allen technischen Lösungen vorzuziehen ist“. Auf dem Markt werde zwar eine Vielzahl von Luftreinigungsgeräten angeboten, den Hygieneexperten zufolge sei eine Wirksamkeit auch bei deren Gebrauch nur mit zusätzlich entsprechender Frischluftzufuhr gegeben.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , ,