Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt beschäftigt sich mit Ausbruchsgeschehen im Alten- und Pflegeheim „Emilia-Seniorenresidenz“ – Bisher zwei Bewohner und drei Mitarbeiter positiv getestet
13. Juli 2020 Info

CoronavirusDer Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am Montag (13. Juli 2020) vor allem mit der vom Gesundheitsamt seit Samstag, 11. Juli 2020, als Ausbruchsgeschehen eingestuften Situation im Lichtwiesenhaus der zum Klinikum Darmstadt gehörenden Emilia-Seniorenresidenz beschäftigt. Am vergangenen Donnerstagabend ist dort ein positiver Covid-19-Fall aufgetreten, eine 28-jährige Mitarbeiterin wurde positiv getestet. Seitdem hat das Gesundheitsamt in enger Abstimmung mit Einrichtungsleitung und Klinikum umfangreiche Testungen unternommen. Bisher wurden dabei eine 96-jährige Bewohnerin und ein 80-jähriger Bewohner, der stationär im Klinikum behandelt wird, positiv getestet. Die Einrichtung ist seit heute per Allgemein-Verfügung des Gesundheitsamts für Besucher geschlossen, alle Bewohner müssen in ihren Zimmern bleiben und die Mitarbeiter müssen sich in häusliche Quarantäne begeben. Alle Mitarbeiter sowie Bewohner werden auf SARS-CoV-2 getestet. Aus ersten, bereits vorliegenden Testergebnissen lässt sich erkennen, dass mindestens 2 weitere Mitarbeiter COVID-19-positiv sind, genauere Ermittlungsergebnisse liegen hierzu noch nicht vor. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird zeitnah über die weitere Entwicklung informieren.

Wie das Gesundheitsamt weiter mitteilt, gibt es seit der letzten Sitzung des Krisenstabs damit 6 neue laborbestätigte Fälle von Covid-19 in Darmstadt, 3 vom vergangenen Wochenende. Damit erhöht sich die Zahl kumuliert auf insgesamt 235 Fälle, Stand 12. Juli 2020, 18 Uhr. Die Inzidenz beträgt aktuell 3,8. 207 davon betrachtet das Gesundheitsamt als genesen. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 18.

Die Situation in den Darmstädter Kliniken ist unterdessen weiter stabil. Zwei positive Fälle von Covid-19 werden im Klinikum behandelt. Zehn Verdachtsfälle befinden sich in Abklärung. Jeden Tag werden derzeit im Durchschnitt etwa 5 bis 6 Personen mit Verdacht auf Covid-19 in die Krankenhäuser des Versorgungsgebiets 6 eingewiesen.

Bei der Situation in den Parks informiert der EAD, dass sich die in der Stadt anfallenden Müllmengen im Juni 2020 (bereits um die Feste bereinigt) ziemlich genau auf dem Vorjahreswert bewegen. Dazu kann festgestellt werden, dass es Teilbereiche gibt, wo insgesamt weniger Vermüllung festzustellen ist, in den Parkanlagen ist jedoch eine Zunahme zu beobachten. Im Mittel führe dies jedoch zu einer konstanten Müllmenge über die Stadt verteilt.

Darmstadt-Marketing informiert darüber, dass zunehmend Nachlässigkeiten beim Ausfüllen der Kontaktdaten in gastronomischen Betrieben festgestellt würden. Die Stadt appelliert daher noch einmal mit Nachdruck an die Besucherinnen und Besucher in der Gastronomie, zum Schutz ihrer eigenen und der Gesundheit der anderen Gäste unbedingt korrekte Angaben zu machen. Dies soll in den kommenden Tagen auch noch einmal stichprobenartig gesondert durch das Ordnungsamt kontrolliert werden, kündigt Bürgermeister und Ordnungsdezernent Rafael Reißer an.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***