Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Arheilgen: Unbekannter flüchtet mit Mietfahrzeug vor Polizeikontrolle – Verfolgungsfahrt endet mit Kollision an Hauswand – Fahrer flüchtet | DarmstadtNews.de

Arheilgen: Unbekannter flüchtet mit Mietfahrzeug vor Polizeikontrolle – Verfolgungsfahrt endet mit Kollision an Hauswand – Fahrer flüchtet


8. Juni 2020 - 10:50 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am frühen Sonntagmorgen (07.06.20), gegen 3 Uhr, kam es zu einer Verfolgungsfahrt in der Frankfurter Straße in Richtung Arheilgen Ortsmitte. Ein noch unbekannter Autofahrer war dort vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet.

Eine Streife nahm sofort die Verfolgung des Unbekannten, der in einem Audi A 4 mit einem Münchner Kennzeichen unterwegs war, auf. Bei seiner Flucht, die über die Straße „Im Fiedler See“ und über die Gerhart-Hauptmann-Straße führte, passierte er mehrere Kreuzungen mit stark erhöhter Geschwindigkeit und ignorierte die roten Ampeln.

Im Bereich der Kreuzung, Ecke Jakob-Jung-Straße, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Hauswand. Als die nachfolgenden Streifen am Unfallort eintrafen, fehlte von dem Wagenlenker jedoch jede Spur. Die anschließende Fahndung verlief leider ohne Erfolg.

Sowohl die Hauswand als auch das Fahrzeug wurden bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich bewegen.

Bei der Durchsuchung des Unfallwagens, bei dem es sich um ein Mietfahrzeug handelt, stellten die Beamten eine geringe Menge Marihuana, ein Einhandmesser sowie mehrere Kartons, randvoll gefüllt mit Parfüm und Kleidungsstücken, teilweise original verpackt, sicher. Woher die Gegenstände stammen, sie Straftaten zugeordnet werden können und ob diese auch im Zusammenhang mit dem Fluchtverhalten des Fahrers stehen, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Laut Zeugenangaben soll es sich bei dem Fahrer um einen Mann mit südländischem Erscheinungsbild und dunklen, kurzen Haaren handeln. Sein Alter wurde auf etwa 25 Jahre geschätzt. Das 2.Revier in Darmstadt ist mit dem Fall betraut und sucht Zeugen, die Hinweise zu der Identität des Fahrers geben können oder ihn in der Nacht beobachten konnten. Diese Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/9693710 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,