Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Oberbürgermeister Jochen Partsch sieht Stadt im Umgang mit Covid-19 weiter auf gutem Weg – Appell zur Einhaltung der Kontaktbeschränkungen auch am Vatertag | DarmstadtNews.de

Oberbürgermeister Jochen Partsch sieht Stadt im Umgang mit Covid-19 weiter auf gutem Weg – Appell zur Einhaltung der Kontaktbeschränkungen auch am Vatertag


19. Mai 2020 - 15:48 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

CoronavirusIn den vergangenen Tagen sind die Infektionszahlen mit Covid-19 in der Wissenschaftsstadt Darmstadt trotz stetiger Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen weiter zurückgegangen. Oberbürgermeister Jochen Partsch sieht die Stadt beim Umgang mit der Pandemie daher weiter auf einem sehr guten Weg. Mit Blick auf den kommenden Feiertag am 21. Mai 2020, Christi Himmelfahrt, ist die Einhaltung der nach wie vor bis zum 5. Juni 2020 geltenden Kontaktbeschränkungen jedoch enorm wichtig, um die erreichten Erfolge nicht zu gefährden.

„Wir können gemeinsam stolz auf das Erreichte sein“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Gemeinsam haben wir die Ausbreitung des Virus verlangsamt, die Kurve abgeflacht und unser Gesundheitssystem nicht an seine Grenzen gebracht. In der Konsequenz konnten wir durch kontrollierte Lockerungen auch viele unserer gewohnten Freiheiten wieder erhalten. Das haben wir uns alle gemeinsam erarbeitet. Damit diese Erfolgsgeschichte auch in Zukunft weiter geschrieben wird, ist es aber gerade jetzt und mit Blick auf den Feiertag am kommenden Donnerstag wichtig, dass wir uns alle gemeinsam weiter so vorbildlich wie bisher an die geltenden Kontaktbeschränkungen halten. Seien Sie gerade auch in Restaurants und Cafés mit Außengastronomie nicht leichtsinnig, sondern unterstützen Sie die Wirte bei der Einhaltung und Umsetzung der Hygienevorschriften. Es wird der Tag kommen, an dem wir als Gesellschaft in Gänze zurückkehren können in den Alltag vor der Pandemie. Bis dahin jedoch müssen wir uns alle weiter disziplinieren, auch da wo es schwierig ist.“

Seit Freitag (15.05.20) dürfen unter bestimmten Auflagen auch gastronomische Betriebe wieder öffnen und Gäste empfangen. Aus Sicht der Beteiligten lief die Öffnung bisher ohne größere Zwischenfälle oder Hygieneverstöße. Auch die Bürgerinnen und Bürger suchen wieder verstärkt Restaurants und Cafés auf. Um die Gastronomiebetriebe in ihrer Wirtschaftlichkeit weiter zu unterstützen und den Bürgerinnen und Bürgern die Rückkehr zu wieder mehr Normalität im Freizeitbereich zu ermöglichen, prüft die Wissenschaftsstadt Darmstadt derzeit die Nutzung von zusätzlichen Flächen im öffentlichen Raum, wo die Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19 deutlich geringer ist, als in geschlossenen Räumen. Hierzu findet auf Einladung des OB am morgigen Mittwoch ein Abstimmungsgespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Darmstädter Gastronomie statt.

Die Polizei unterstützt den Appell des Oberbürgermeisters und wird gerade am bevorstehenden Vatertag verstärkt in der Darmstädter Innenstadt unterwegs sein: „Wir werden das Geschehen in Parkanlagen, auf öffentlichen Plätzen und auch in der Nähe von Restaurants und Cafés sehr genau beobachten, kontrollieren und wenn nötig auch im Einzelfall Sanktionen verhängen“, betont Andrea Löb, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Südhessen. „Bei Begegnungen mit anderen Personen ist es wichtig, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.“ Auch Polizeipräsident Bernhard Lammel freut sich, „dass sich die große Mehrheit der Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern diesbezüglich vorbildlich verhält oder auf die Ansprache der Beamtinnen und  Beamten einsichtig reagiert.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , ,