Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Magistrat beschließt Freistellung der Elternentgelte und Kostenbeiträge in städtischen Kindertagesstätten und der Kindertagespflege für Mai und so lange, wie das Betretungsverbot in den Kinderbetreuungseinrichtungen gilt | DarmstadtNews.de

Magistrat beschließt Freistellung der Elternentgelte und Kostenbeiträge in städtischen Kindertagesstätten und der Kindertagespflege für Mai und so lange, wie das Betretungsverbot in den Kinderbetreuungseinrichtungen gilt


30. April 2020 - 13:24 | von | Kategorie: Info, Jugend, Soziales |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner Sitzung am Mittwoch  (29.04.20) beschlossen, die Kita-Entgelte und Kostenbeiträge städtischer Kindertagesstätten und die Kindertagespflege für die Dauer des Betretungsverbots aufgrund der Covid-19-Pandemie weiter auszusetzen. Die Kinderbetreuungseinrichtungen sind aufgrund der Verordnungen der hessischen Landesregierung derzeit nur für die Notbetreuung für einen begrenzten Personenkreis geöffnet.

„Mit der Entscheidung des Magistrats, die Eltern weiter von den Kinderbetreuungsbeiträgen freizustellen, setzen wir das Signal vom April an die Familien fort und werden sie in dieser durch die Pandemie schwierigen Lage weiter unbürokratisch unterstützen“, so Stadtkämmerer André Schellenberg.

Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass die Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und bei Tagespflegepersonen weiterhin nur berechtigten Eltern mit Anspruch auf Notbetreuung zur Verfügung steht. Die Angebote zur Notbetreuung werden durch die jeweilige Kindertagesstätte oder die Kindertagespflegestelle organisiert.

„Die Liste des Sozialministeriums mit den besonderen Berufsgruppen und Anspruchsberechtigten, die in der Corona-Krise als systemrelevant gelten, wird stetig erweitert. Mit jeder Veränderung der Verordnung registrieren wir zwar einen massiven Anstieg der Kinderzahlen in der Notbetreuung, aber für einen Großteil der Familien sind die Kinderbetreuungsangebote derzeit nicht zugänglich“, so Stadträtin Barbara Akdeniz.

„Wir empfehlen den freien und kirchlichen Trägern von Kindertagesstätten, sich an der Entscheidung des Magistrats zu orientieren und auch für die Eltern in diesen Kitas die Elternentgelte freizustellen. Mit einer pauschalen Erstattung von fehlenden Einnahmen durch die Stadt an die Träger leisten wir einen wichtigen Beitrag, um diese wichtige Betreuungsinfrastruktur für die Familien in Darmstadt zu sichern und zu erhalten“, so Stadträtin Barbara Akdeniz abschließend.

Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, sind vom Magistratsbeschluss, die Entgelte auszusetzen, ausgenommen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , ,