Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Ufermauer Bachstraße in Darmstadt-Arheilgen wird restauriert – Städtebauliches Gesamtbild wird erhalten – Fertigstellung voraussichtlich Ende Juli 2020
3. April 2020 Info

Die Arbeiten zur Instandsetzung der Ufermauer am Ruthsenbach entlang der Bachstraße in Arheilgen werden ab dem 14. April 2020 beginnen.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte die Entwurfsplanung im April 2019 beschlossen. Der untere Bereich der Stützmauer besteht noch immer aus der ursprünglichen Substanz, die etwa 100 Jahre alt ist. Sie steht zwar nicht unter Denkmalschutz, aber es ist Ziel, den ursprünglichen Charakter der Ufermauer zu erhalten.

Im Zuge der Arbeiten wird die bestehende straßenseitige Mauer abgebrochen und durch eine Winkelstützmauer aus Ortbeton ersetzt. Um das städtebauliche Gesamtbild weiterhin zu erhalten, wird sie anschließend mit Natursteinen verkleidet. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli 2020. Die Kosten belaufen sich auf rund 600.000 Euro.

Im Jahr 2004/2005 waren die Verkehrsfläche und der obere Bereich der Stützmauer im Rahmen der städtebaulichen Sanierung in Arheilgen neu gestaltet worden.
2013 traten an einem Teilabschnitt der Ufermauer des begradigten Ruthsenbachs entlang der „Bachstraße“ erstmals Setzungsschäden in der angrenzenden Pflasterfläche der Straße auf. Daraufhin stellte das Vermessungsamt eine horizontale Verschiebung der Mauer fest. Ein beauftragter Gutachter beurteilte die Standsicherheit der Ufermauer und kam zu dem Ergebnis, dass aufgrund akuter Gefährdung die sofortige Sperrung des vorderen Bereiches für jeglichen Verkehr notwendig war, um ein weiteres Absinken zu vermeiden.

Der Anliegerverkehr wird über die gesamte Bauzeit grundsätzlich aufrechterhalten. Für Lärmbelästigungen und kurzzeitige Verkehrseinschränkungen aufgrund der beengten Platzverhältnisse wird um Verständnis gebeten.

Werbung
***