Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Vorstellungsbetrieb am Staatstheater Darmstadt unterbrochen | DarmstadtNews.de

Vorstellungsbetrieb am Staatstheater Darmstadt unterbrochen


23. März 2020 - 10:21 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Das Staatstheater Darmstadt ist bis zum 31. Mai 2020 geschlossen. Nach der bisherigen Absage aller Veranstaltungen bis zum 19. April muss das Staatstheater Darmstadt jetzt auch sämtliche Vorstellungen und Zusatzveranstaltungen bis einschließlich 31. Mai absagen. Hintergrund ist eine Anordnung der Stadt Darmstadt vom Freitag (20.03.20).

Inhaber*innen von Theaterkarten für diesen Zeitraum und Abonnent*innen müssen sich um nichts kümmern. Es wird so schnell wie möglich über mögliche Ersatztermine oder Rückzahlungen informiert. Dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Bis dahin wird um Geduld gebeten. Nur jene Kund*innen, die ihre Karten an der Vorverkaufsstelle des Theaters ohne Angabe von Kundendaten gekauft haben, werden gebeten, ihre Karten unter Angabe Ihrer Kontaktdaten einzuschicken. Wer Karten über eine andere Vorverkaufsstelle erworben hat, ist aufgefordert, mit dem jeweiligen Ticketanbieter in Kontakt zu treten.

Die Künstler*innen und Mitarbeiter*innen des Staatstheaters arbeiten an digitalen Formaten. Zwei sind inzwischen am Start: Die tägliche Dosis, ein buntes Angebot aus Homestories, Theatergeschichten, Mitschnitten von Inszenierungen und Konzerten, in Ausschnitten und im Ganzen, zum Teil kommentiert von den Darsteller*innen selbst. Außerdem gibt es Vitamin L Das Ensemble liest zeitgenössische Literatur. Seit Freitag (20.03.20) wird hier das Erstlingswerk von Cihan Acar, HAWAII, von Mitgliedern des Schauspielensembles gelesen, dieses Format wird freundlicherweise vom Hanser Verlag, Berlin unterstützt. Das digitale Staatstheater ist über die Homepage oder den Youtube-Kanal des Theaters erreichbar.

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: