Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Sommerferien in Sicht – An alles gedacht? – Hinweise der Polizei zum Beginn der Urlaubszeit
24. Juni 2019 Polizei

UrlaubDie Sommerferien stehen vor der Tür. Nicht nur von den Schulkindern sehnlichst erwartet, werden bereits die Tage gezählt und schon bald die Koffer gepackt. Doch nicht nur über das Reisegepäck und die Frage „Was brauche ich im Urlaub?“ sollten sich Gedanken gemacht werden.Damit die Heimkehr ohne bösen Überraschungen verläuft, die möglicherweise den Erholungseffekt gefährden könnten, hat die Polizei Südhessen Tipps für ihre Vorkehrungen zusammengestellt. Denn auch in diesem Jahr gilt es zu beachten: Urlaubssaison ist auch Einbrecher-Saison.

Unsere Hinweise für Sie: Schließen und Verriegeln Sie Fenster und Türen. Nutzen Sie konsequent alle vorhandenen Sicherungen.

Informieren Sie vertrauenswürdige Nachbarn über Ihre Abwesenheit und einen eventuell beauftragten Haus- oder Wohnungsbetreuer.

Lassen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung durch eine Person Ihres Vertrauens betreuen und für einen belebten Eindruck sorgen, Briefkasten und Mülltonnen leeren, Rollläden bedienen oder Blumen gießen.

Deponieren Sie keine Hausschlüssel auf Ihrem Grundstück. Die Verstecke unter der Fußmatte oder im Blumentopf sind auch Einbrechern bekannt.

Sichern oder Verschließen Sie Gegenstände, die für einen Einbruch genutzt werden könnten, wie Leitern, Werkzeuge, Gartengeräte oder Mülltonnen.

Schmuck und andere Wertgegenstände gehören in ein Bankschließfach.

Vermeiden Sie allzu gut lesbare Kofferanhänger. Einbrecher erkennen daran, wo sich der nächste Einbruch lohnen könnte. Nutzen Sie klappbare Anhänger.

Vermeiden Sie es, konkrete Angaben über ihre Urlaubsabwesenheit zu veröffentlichen, beispielsweise auf dem Anrufbeantworter oder in sozialen Netzwerken.

Aber auch wenn Sie in den Sommermonaten zuhause bleiben gilt es zu beachten:

Lassen Sie ein auf Kipp stehendes Fenster oder eine offenstehende Tür nicht unbeobachtet.

Schließen Sie alle Fenster und Türen, wenn Sie die Wohnung oder das Haus verlassen.

Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen den Notruf 110 an.

Für weitere Fragen rund um das Thema berät auch die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen. Unter der Telefonnummer 06151/969-4030 können Sie einen Termin vereinbaren.

Im Internet finden Sie Informationen zum Thema Einbruchsschutz unter www.polizei.hessen.de sowie unter www.k-einbruch.de oder www.polizei-beratung.de.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Werbung
***