Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Semesterabschlusskonzert von Chor und Orchester der TU Darmstadt
12. Februar 2019 Kultur

Im Vordergrund stehen Werke der Programmmusik, was besonders eindrucksvoll von Modest Mussorgsky in seinem Werk Bilder einer Ausstellung zu hören ist. In diesem schuf er eine Hommage an seinen Malerfreund Viktor Hartmann, in der er russische Sagengestalten und alte Schlösser, spielende Kinder und putzige Küken sowie lärmende Marktplätze und düstere Katakomben musikalisch nachzeichnet und dem Zuhörer die zum Teil nicht mehr erhaltenen Bilder wieder vor Augen führt. 1922 orchestrierte Maurice Ravel das ursprünglich für Klavier komponierte Stück und strich so die Vielseitigkeit und den Kontrastreichtum in Mussorgskys Komposition noch mehr heraus.

Auch das zweite Stück des Abends, Alexander Borodins 3. Sinfonie, wurde von seinem Kollegen Alexander Glasunow zu Ende orchestriert. In dem unvollendeten Stück ist die tiefe Verwurzelung des Komponisten mit der russischen Tradition und Volksmusik deutlich zu hören. Borodin hat sich aber nicht nur als Komponist einen Namen gemacht, sondern ist auch als Chemiker, Arzt und Universitätsprofessor bekannt, sodass Orchester und Chor der TU Darmstadt sich besonders mit ihm verbunden fühlen.

Dem dritten Stück des Abends stand erneut eine andere Kunstgattung als Inspiration voran, Johannes Brahms vertonte das Hölderlin-Gedicht Hyperions Schicksalslied als gleichnamiges Werk für Chor und Orchester. In diesem hochromantischen Stück wird in himmlischen Sphären und in düstere Abgründe geblickt und im Gegensatz zum Gedicht ein versöhnliches und friedliches Ende gefunden.

Chor und Orchester der TU Darmstadt werden von dem Dirigenten Christian Weidt geleitet.

Eintrittskarten Karten sind im Vorverkauf unter www.chor.tu-darmstadt.de oder www.orchester.tu-darmstadt.de und den dazugehörigen Vorverkaufsstellen in Darmstadt, zum Beispiel im Darmstadtshop im Luisencenter, für 16 Euro erhältlich. Für Schüler(innen) und Studierende gibt es ermäßigte Karten für 7 Euro. Kurzentschlossene können noch an der Abendkasse (ab einer Stunde vor Beginn) Karten erwerben.

Ort und Zeit: Donnerstag, den 14. Februar 2019, um 20:00 Uhr in der Stadthalle Groß-Umstadt und Sonntag, den 17. Februar 2019, um 17:00 Uhr im Darmstadtium

Werbung
Fernstudium bei der Wilhelm Büchner Hochschule.
Jetzt gratis Studienhandbuch anfordern!


ENTEGA Ökostrom



ENTEGA Erdgas

***