Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Mann außer Rand und Band – Täterfestnahme nach mehrfacher gefährlicher Körperverletzung, mehrfachen Sachbeschädigungen und Diebstählen | DarmstadtNews.de

Mann außer Rand und Band – Täterfestnahme nach mehrfacher gefährlicher Körperverletzung, mehrfachen Sachbeschädigungen und Diebstählen


3. Februar 2019 - 10:13 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

HandschellenAm Samstagnachmittag (02.02.2019) geriet ab 15 Uhr eine männliche Person komplett außer Kontrolle. Der Mann stahl vermutlich zuerst ein Fahrrad an bisher noch unbekannter Stelle und war im Anschluss in verschiedenen Ortsteilen Weiterstadts und in Darmstadt-Arheilgen unterwegs. Hierbei griff er mehrfach ihm unbekannte Passanten an. Er schlug und warf mit großen Steinen und Werkzeugen um sich und traf zumindest einen Geschädigten mit einer Bohrmaschine am Kopf.

Im Laufe der Fahndung floh der Täter immer wieder mit seinem Fahrrad vor den insgesamt bis zu 8 eingesetzten Funkstreifen des 3. Polizeireviers und aller umliegenden Reviere. Ein Hundeführer mit Polizeidiensthund war ebenfalls in die Fahndung eingebunden. Auf der Flucht ließ er zwischenzeitlich sein erstes, gestohlenes Fahrrad zurück und stahl ein weiteres. Der später Festgenommene hielt die Polizeistreifen bis ca. 17:45 Uhr auf Trab.

Während seiner Flucht durch die Ortsteile Weiterstadts und Arheilgen beschädigte er am Fahrbahnrand geparkte Kraftfahrzeuge, indem er diese mit Steinen bewarf und mit Werkzeugen auf diese einschlug. In Arheilgen konnte der offensichtlich verwirrte und hinreichend polizeilich bekannte Täter durch eine Streife des 3. Polizeireviers festgenommen werden.

Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der 26 Jahre alte, wohnsitzlose Täter festgenommen und soll am 03.02.2019 einem Haftrichter vorgeführt werden. Insgesamt wurden drei Personen durch den Angreifer verletzt. Es entstand insgesamt ein derzeit bekannter Sachschaden von ca. 10.000 Euro an verschiedenen Kraftfahrzeugen. Es ist jedoch anzunehmen, dass noch weitere Fahrzeuge von dem Täter beschädigt wurden.

Sachdienliche Hinweisgeber, Zeugen und/ oder weitere Geschädigte wenden sich bitte unter 06151/969-3810 an das 3. Polizeirevier Darmstadt-Arheilgen oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle:Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,