Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) gibt Tipps zur richtigen Nutzung von Biotonnen im Winter
12. Dezember 2018 Info

Sobald die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken, besteht die Gefahr, dass der Inhalt der Biotonnen ein- bzw. festfriert. Das kann zur Folge haben, dass der Bioabfall am Leerungstag nicht in das Müllfahrzeug gekippt werden kann.

Um eine ordnungsgemäße Entsorgung der Abfälle sicherzustellen, empfehlen die Abfallberater des EAD folgende Maßnahmen:

Das Wichtigste ist ein möglichst frostsicherer Standort für die Biotonne. Das kann die Garage sein, aber auch kältegeschützte Durchgänge, Unterstände oder der Keller. Gibt man vor dem Befüllen der Tonne trockenes und zerkleinertes Material aus dem Garten (z.B. Zweige, Äste) auf den Tonnenboden, verringert sich die Gefahr des Anfrierens deutlich. Zum Einstreuen eignet sich auch Häckselmaterial oder ein alter Blumenstrauß.

Weiterhin ist es hilfreich, nasse Abfälle in Küchen- oder Zeitungspapier einzuwickeln, bevor man sie in die Biotonne gibt, denn das Papier saugt die Feuchtigkeit größtenteils auf. Die Biotonne sollte am Abfuhrtag zudem erst morgens zur Entleerung an die Straße gestellt werden. Sollte der Inhalt einer Biotonne trotz aller genannten Maßnahmen einmal festfrieren, kann man mit einem Spaten das Material auflockern.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***