Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Einstiegslotsen der HEAG mobilo sorgen am Darmstädter Hauptbahnhof für pünktliche Abfahrten | DarmstadtNews.de

Einstiegslotsen der HEAG mobilo sorgen am Darmstädter Hauptbahnhof für pünktliche Abfahrten


29. Juni 2018 - 09:18 | von | Kategorie: Info, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Hauptbahnhof DarmstadtUm die Pünktlichkeit ihrer Straßenbahnen am Darmstädter Hauptbahnhof zu verbessern, setzt die HEAG mobilo dort Einstiegslotsen ein. Die Servicekraft trägt eine orangefarbene Warnweste und sorgt vor Ort dafür, dass sich insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten die Fahrgastströme gleichmäßig auf die verschiedenen Türen der Bahnen verteilen. Die Fahrzeugtüren schließen dadurch schneller und die Haltedauer der Bahnen am Hauptbahnhof wird kürzer. In der Folge können die Bahnen pünktlicher abfahren.
Am Hauptbahnhof gibt es die Einstiegslotsen der HEAG mobilo seit April. Geschäftsführer Michael Dirmeier sieht vor allem für die Straßenbahnfahrer eine deutliche Entlastung: „Die Einstiegslotsen unterstützen unser Fahrpersonal bei der Verteilung der Fahrgäste im Fahrzeug, denn wenn die Menschen an allen Türen gleichmäßig einsteigen, entspannt das a uch die Situation im Fahrzeug. Unsere Fahrer schätzen die Einstiegslotsen sehr!“. Außerdem unterstützten die Einstiegslotsen mobilitätseingeschränkte Fahrgäste beim Einstieg ins Fahrzeug. Auch das entlaste die Fahrer.

In der Regel gibt es die Einstiegslotsen der HEAG mobilo nur am Hauptbahnhof. Denn dort verleitet die zurückgesetzte Lage der Haltestelle die Fahrgäste dazu, nur vorne an der ersten Fahrzeugtür einzusteigen. Außerdem kommen Fahrgäste häufig im großen Pulk, zum Beispiel wenn zur halben Stunde S-Bahnen und Regionalbahnen nahezu zeitgleich ankommen. „Da ist eine steuernde Servicekraft sehr hilfreich, meist reicht dafür schon eine Person“, schildert Dirmeier die betriebliche Situation. Doch an besonderen Tagen mit Großveranstaltungen oder zu Heimspielen der „Lilien“ sind die betrieblichen Helfer auch an anderen Orten im Einsatz. Dann sind es bis zu 28 und für die Sicherheit unverzichtbar. Weil ihr Nutzen im normalen Alltag erst getestet werden soll, ist dieser Service vorerst noch bis Dezember dieses Jahres begrenzt. Reaktionen von Fahrgästen gab es dazu bislang noch keine. Doch das ist aus Sicht des Unternehmens in diesem Fall durchaus positiv.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,