Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt, Landkreis Darmstadt-Dieburg und book-n-drive eröffnen gemeinsame Car-Sharing Station in der Bessunger Straße | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt, Landkreis Darmstadt-Dieburg und book-n-drive eröffnen gemeinsame Car-Sharing Station in der Bessunger Straße


18. April 2018 - 08:38 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Vertreter der Wissenschaftsstadt Darmstadt, des Landkreises Darmstadt-Dieburg und des Unternehmens book-n-drive haben am Dienstag (17.04.18) eine gemeinsame Car-Sharing Station am Verwaltungsstandort der technischen Ämter in der Bessunger Straße 125 eröffnet. Die Einrichtung der Station geht zurück auf das Beratungsprogramm „Südhessen effizient mobil“, bei dem Stadtverwaltung und Gesundheitsamt in den letzten Jahren die Mobilitätssituation ihrer Standorte und ihrer Belegschaft genauer unter die Lupe genommen haben. In einem Mobilitätsplan wurden daraufhin die wichtigsten Ziele und Schritte zu einer effizienteren Mobilität festgehalten.

Verkehrsdezernentin Dr. Barbara Boczek erläutert den Hintergrund für die Maßnahme: „Mobilitätsmanagement kann nur funktionieren, wenn es gute Alternativen zum motorisierten Individualverkehr gibt. Das Ziel, eine ökologisch verträgliche Verkehrsmittelwahl zu fördern, war daher der Ausgangspunkt für die Erarbeitung unseres Mobilitätsplans. Mit unserem Engagement im Betrieblichen Mobilitätsmanagement gestalten wir Mobilität für Menschen und Unternehmen effizienter, Kosten für Dienstfahrten werden reduziert, der Parkraumknappheit wird begegnet und ein Beitrag zur Gesundheitsförderung geleistet. Dazu wird die Car-Sharing Station nun ebenfalls einen Teil beisteuern. Unser Ziel ist es, die Belastungen durch den Verkehr zu verringern ohne die Mobilität unserer Beschäftigten einzuschränken.“

Auch der für das Gesundheitsamt zuständige Bürgermeister Rafael Reißer begrüßt die Einrichtung der Station: „30 Prozent der Beschäftigten des Gesundheitsamts sind täglich im Außendienst in Stadt und Landkreis unterwegs. Weitere zwölf Prozent ein bis dreimal pro Woche. Bisher mussten sie dafür ihr Privatfahrzeug zum Einsatz bringen, da das Gesundheitsamt nur über zwei Fahrräder, jedoch nicht über Dienstfahrzeuge verfügt.

„Wir sind froh, dass wir das übliche Spannungsfeld zwischen Gesundheit, Mobilität und Wirtschaftlichkeit so kompromisslos auflösen konnten“, sagt dazu Rosemarie Lück, Vorstandsvorsitzende des Gesundheitsamts und Sozial- und Jugenddezernentin des Landkreises Darmstadt-Dieburg. „So können wir in der Bevölkerung unmittelbar von der Erschließung solcher Synergieeffekte profitieren.“

Durch die Nutzung der book-n-drive-Flotte sollen mehrere Ziele erreicht werden: Zum einen die Entlastung der Umwelt und des Verkehrsaufkommens, da Beschäftigte nun z.B. mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen können, auch wenn sie zum Außendienst in den Landkreis fahren müssen. Zum anderen auch die Erhöhung der Beschäftigtenzufriedenheit durch mehr Flexibilität in der Wahl des Verkehrsmittels für die Anfahrt zur Arbeit sowie die Gesundheitsförderung, da der Arbeitsweg auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß möglich wird. Darüber hinaus spielt auch die finanzielle Entlastung der Beschäftigten eine Rolle, da die bisherige Zahlung einer Wegstreckenentschädigung die finanziellen Nachteile nicht vollends aufgewogen hat.

Derzeit ist die Wissenschaftsstadt Darmstadt dabei, eine gemeinsame Fuhrparkorganisation zu prüfen, um dadurch eine effizientere Ausnutzung des städtischen Fuhrparks zu gewährleisten und Kosten für die Dienstfahrten zu reduzieren. Durch die Einsparungen kann der Fuhrpark dann um weitere emissionsarme bzw. Elektro-Fahrzeuge erweitert werden. Zur Spitzenabdeckung dienen hierzu auch Car-Sharing-Fahrzeuge. An der technischen Verwaltung in der Bessunger Straße gibt es derzeit bereits einen Car-Sharing-Standort, der durch die gemeinsame Nutzung mit den Beschäftigten des Gesundheitsamts um vier Fahrzeuge erweitert werden soll.

Martin Trillig vom Car-Sharing-Anbieter book-n-drive freut sich über den Ausbau des Standorts in der Bessunger Straße. Der Vorteil dieses Angebots besteht darin, dass die Fahrzeuge montags bis freitags tagsüber den Beschäftigten zu Verfügung stehen, nach Arbeitszeitende und an den Wochenenden aber von den Bewohnerinnen und Bewohnern aus der Nachbarschaft genutzt werden können: „Bei allen Fahrzeugen handelt es sich um stationsgebundene Fahrzeuge, die nach der Nutzung wieder auf den selben Parkplatz gebracht werden. Die Buchung ist einfach und schnell gemacht – online oder per App. Das ist planbar und zugleich flexibel.“ Dank einer neuen „sofort buchen“-Funktion können Stationsautos auch spontan für sofort gebucht werden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,