Drogen per Post zugestellt – Kriminalpolizei ermittelt


19. Februar 2018 - 15:54 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiRauschgiftfahnder der Darmstädter Kriminalpolizei (Kommissariat 34) haben am Donnerstag (15.02.18) die Wohnung eines 29-jährigen Mannes in Darmstadt durchsucht. Dem Einsatz waren Ermittlungen der Polizei in Dortmund vorausgegangen. Hier wurde eine versandfertige Briefsendung mit circa 130 Gramm Amphetamin sichergestellt, adressiert auf den in Darmstadt lebenden Beschuldigten. In der weiteren Folge wurde von der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Durchsuchungsbeschluss für diese Adresse erwirkt und von den Rauschgiftermittlern am vergangenen Donnerstag umgesetzt. Schnell wurden die Polizisten in der Bleibe des in den Fokus geratenen Mannes fündig und stellten circa 130 Ecstasy Tabletten in unterschiedlicher Form und Farbe, etwa 50 Gramm Amphetamin, geringe Mengen Marihuana und Crystal-Meth sowie diverse Verpackungsmaterialien sicher, die auf den Vertrieb dieser Drogen hinweisen. Der in Darmstadt lebende Mann wird sich jetzt in einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Drogen, verantworten müssen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,