Schüler klagen über Atemwegsreizungen

Teilen

FeuerwehrMehrere Schüler mussten wegen Atemwegsreizungen am Montagmittag (11.12.17) ärztlich betreut werden. Gegen 10.45 Uhr wurde die Polizei alarmiert, nachdem mehrere Kinder in der Schule in der Grillpatzerstraße über Halsreizen geklagt hatten. Polizei, Feuerwehr und insgesamt sechs Rettungswagen waren umgehend vor Ort. Messungen der Feuerwehr in den Räumlichkeiten verliefen negativ. Insgesamt zehn Schüler kamen vorsorglich in umliegende Krankenhäuser. Die genaue Ursache für die Verletzungen steht noch nicht zweifelsfrei fest. Es ist zu vermuten, dass ein Reizstoff versprüht wurde. Die Polizei hat diesbezüglich die Ermittlungen eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen


Teilen

Schreibe einen Kommentar