Wissenschaftsstadt Darmstadt schließt Aktion Stadtradeln ab – Darmstädterinnen und Darmstädter legen 164.216 Kilometer zurück


8. Oktober 2017 - 09:23 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FahrradDrei Wochen lang waren die Darmstädterinnen und Darmstädter aufgerufen, wann immer möglich aufs Fahrrad zu steigen, um so ganz bewusst ihren Teil zur Verbesserung des Klimas beizutragen. Bereits zum sechsten Mal hat sich die Stadt in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion ‚Stadtradeln‘ beteiligt, und die Resonanz aus der Bevölkerung kann sich sehen lassen: 1.033 Darmstädterinnen und Darmstädter sind vom 03. bis 23. September 2017 regelmäßig aufs Rad gestiegen und haben dabei insgesamt 164.216 Kilometer zurückgelegt. Am Freitag (06.10.17) hat Umweltdezernentin Barbara Akdeniz alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Stadtradelns bei der Siegerehrung im Rahmen des 40- jährigen Bestehens des Aktivspielplatzes im Herrngarten empfangen.

„Mit diesem sehr ansehnlichen Ergebnis haben die Bürgerinnen und Bürger mehr als 23 Tonnen Kohlendioxid eingespart“, rechnete Umweltdezernentin Barbara Akdeniz bei der heutigen Preisverleihung im Herrngarten vor. „Dabei ist besonders hervorzuheben, dass die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim diesjährigen Stadtradeln im Vergleich zum vergangenen Jahr um rund 59 Prozent angestiegen ist. Ein Ergebnis, dass die Bewusstseinsbildung für das Thema Klimaschutz aller Bürgerinnen und Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt unterstreicht. Das hohe Engagement der Radlerinnen und Radler feiert gebührend das 200 jährige Jubiläum des Fahrrads. „Ich bedanke mich daher für das Engagement aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die beim Stadtradeln mitgemacht haben und damit aktiv Werbung für den Klimaschutz betrieben haben.“

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren in insgesamt 44 Teams angetreten, die sich aus Vereinen oder anderen Gruppen gebildet hatten. Und auch der Darmstädter Nachwuchs zeigt sich in Sachen Klimaschutz wieder einmal mehr als vorbildlich: Fünf Schulen hatten bei Eltern und Kindern dazu aufgerufen, beim Stadt- bzw. Schulradeln dabei zu sein.

Die meisten Kilometer hat in den drei Wochen das Team „GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung“ eingefahren: 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die beachtliche Zahl von 15.189 Kilometern zurückgelegt, womit das Team den ersten Platz nach gefahrenen Kilometern belegte. Den zweiten Platz sicherten sich die Radler der „Merck fährt Rad“, für die 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt 14.109 Kilometer geradelt sind. Auf dem dritten Rang platzierte sich das Team der St. Elisabeth Gemeinde mit 65 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 9.057 Kilometern. Bei den Darmstädter Schulen liegt die „Freie Comenius Schule“ mit beachtlichen 12.709 geradelten Kilometern auf Platz 1.117 Schülerinnen und Schüler sind für das großartige Ergebnis verantwortlich. Platz 2 belegt die Erich-Kästner-Schule mit Teilnahme von 180 Schülerinnen und Schülern und 12.450 Kilometern. Auf den dritten Rang schafft es die „MontessoriRadler“ mit 8.727 Kilometern und 65 Schülerinnen und Schülern, die am Wettbewerb teilnahmen. Bei der Einzelleistung liegt Raimund Peschke mit 2.550 Kilometern auf dem ersten Platz. Es folgen Thomas Werner mit 1.754 Kilometern und Eric Blechschmitt mit 1.238 Kilometern.

Weitere Informationen und Ergebnisse zum Stadtradeln in Darmstadt gibt es auf: www.stadtradeln.de/darmstadt

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen