33-Jähriger nach Streiterei schwer verletzt


2. Oktober 2017 - 14:27 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm frühen Samstagmorgen (30.09.2017) wurde die Polizei von einer Klinik informiert, dass ein Patient mit schweren Schnittverletzungen in der Notaufnahme eingeliefert wurde. Sofort machte sich eine Streife auf den Weg. Neben dem Verletzten trafen die Beamten auch seine Frau an. Nach ersten Ermittlungen suchte das Paar nach einem Gaststättenbesuch kurz vor Mitternacht den Luisenplatz in Darmstadt auf und gesellte sich zu einer vierköpfigen Personengruppe, die Musik hörte. In der Folge kam es zum Streit zwischen dem 33-Jährigen und der Personengruppe. Hierbei soll einer der Vier mit einem Messer auf den 33-Jährigen eingestochen haben. Im Zuge einer sofortigen Fahndung nach der Personengruppe konnte diese noch im Bereich des Luisenplatzes angetroffen und festgenommen werden. Wie sich herausstellte, hatte einer der Männer, ein 28-Jähriger, zudem noch versucht, einem 21-Jährigen eine Bierflasche auf den Kopf zu schlagen, was aber misslang. Wer aus der Gruppe den 33-jährigen Mann verletzt hat, ist derzeit noch unklar. Der Mann ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen