Wissenschaftsstadt Darmstadt bereitet Betrieb der Traglufthalle am DSW-Freibad vor


20. August 2017 - 07:43 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt bereitet aktuell den Betrieb der Traglufthalle am DSW-Freibad vor, um während der Umsetzung des Nordbadneubaus in den Herbst- und Wintermonaten den unterbrechungsfreien Schwimmbetrieb aufrechthalten zu können. Die Halle wird über dem DSW-Freibad einschließlich des Lehrbeckens errichtet. Das DSW-Freibad schließt aus diesem Grund bereits am 28. August 2017 und damit etwas früher, als die anderen Darmstädter Freibäder.

Bürgermeister Rafael Reißer: „Mit der Schließung ab dem 28. August beginnt ein eng getakteter, vierwöchiger Umsetzungsplan, der nach Abnahme der Halle planmäßig den Betrieb ab dem 25. September 2017 vorsieht. Die städtischen Eigenbetriebe Bäder und Immobilienmanagement haben dazu einen Vertrag mit einem Anbieter geschlossen und koordinieren die anstehenden Maßnahmen zur baulichen Umsetzung in enger Abstimmung mit dem Hauptnutzer DSW 1912 Darmstadt. Die Freibadtechnik muss nunmehr den ganzjährigen Einsatz sicherstellen und wurde entsprechend ertüchtigt. Im Moment kommen wir mit den Maßnahmen gut voran, so dass ich zuversichtlich bin, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern trotz Umbau pünktlich zum Ende der Freibadsaison auch im Herbst und Winter wieder gewohnt gute Schwimmbedingungen bieten können.“ In der Traglufthalle kommen angemietete Container zum Einsatz, dort finden Schulen und öffentliche Badegäste ausreichende Möglichkeiten zum Umkleiden und Duschen sowie Toiletten. Eine barrierefreie Variante wird ebenfalls angeboten. Die Vereinsnutzung erfolgt über die bestehenden Räumlichkeiten des DSW. Der Zugang zur Traglufthalle ist für alle Nutzergruppen über den Eingang des bestehenden DSW-Gebäudes. Durch geringfügige bauliche Veränderungen des bestehenden DWS-Gebäudes am Freibadbereich wird neben einem Kassenraum das Büro der Badleitung, Umkleideräume für das Personal und ein Besprechungs- bzw. Schulungszimmer bereitgestellt.

Die Traglufthalle stellt den Schwimmbetrieb bis zum Ende der Bauzeit des Hallenbades Anfang 2020 in der jeweiligen Wintersaison sicher und wird Ende Mai zum Start der Sommersaison abgebaut. Der Freibadbetrieb schließt die Nutzung der angemieteten Container ein, da die alten Sommerumkleiden abgerissen werden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen