Zusatzbahnen zu den Lilien


25. November 2015 - 07:49 | von | Kategorie: Sport, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FußballZum Heimspiel des SV Darmstadt 98 am Freitag (27.11.15) gegen den 1. FC Köln setzt die HEAG mobilo zusätzliche Straßenbahnen und Busse ein. Ab ca. 18 Uhr verkehren die Straßenbahnen zwischen „Berliner Allee“ und Böllenfalltor alle 7,5 Minuten.

Für Fans, die von Darmstadt-Eberstadt aus anreisen, bietet die HEAG mobilo insgesamt drei Sonderzüge zum Böllenfalltor. Abfahrt an der Haltestelle „Darmstadt-Eberstadt Frankenstein“ ist um 18.42 Uhr, um 19.07 Uhr und um 19.22 Uhr. Die zusätzlichen Bahnen bedienen alle Haltestellen auf der Strecke.

Fahrradmitnahme eingeschränkt

Ab sofort gilt zudem an allen Heimspieltagen eine neue Regelung: Aufgrund der vielen Fahrgäste vor und nach dem Spiel dürfen in den Bussen und Bahnen des HEAG Verkehrskonzerns drei Stunden vor Spielbeginn – am Freitag also ab 17.30 Uhr – und zwei Stunden nach Spielende – in diesem Fall bis 0.15 Uhr – keine Fahrräder mitgenommen werden. Dies gilt vor dem Spiel auf den Fahrten Richtung Darmstadt Innenstadt und Stadion sowie nach dem Spiel auf den Fahrten vom Stadion Richtung Innenstadt sowie in die Stadtteile und den Landkreis.

Auf folgenden Linienabschnitten gibt es keine Fahrradmitnahme:

Vor dem Spiel

Linie 1 von Eberstadt nach Rhein-/Neckarstraße und von Hauptbahnhof nach Rhein-/Neckar-Straße

Linie 2 von Hauptbahnhof nach Böllenfalltor

Linie 3 von Hauptbahnhof nach Schulstraße und von Lichtenbergschule nach Schulstraße

Linie 4 von Griesheim nach Luisenplatz und von Kranichstein nach Luisenplatz

Linie 5 von Hauptbahnhof nach Luisenplatz und von Kranichstein nach Luisenplatz

Linie 6 von Alsbach nach Luisenplatz und von Dreieichweg nach Luisenplatz

Linie 7 von Eberstadt nach Luisenplatz und von Dreieichweg nach Luisenplatz

Linie 8 von Alsbach nach Luisenplatz und von Dreieichweg nach Luisenplatz

Linie 9 von Griesheim nach Böllenfalltor

Linie F von Haasstraße nach Schloss und von Oberwaldhaus nach Schloss

Linie H von Anne-Frank-Straße nach Schloss und von Kesselhutweg/Alfred-Messel-Weg nach Schloss

Linie K von Kleyerstraße nach TU-Lichtwiese/Mensa

Linie KU von Willy-Brandt-Platz nach TU-Lichtwiese/Mensa

Linie L von Heinheimer Straße nach Luisenplatz

Linie N von Nieder-Ramstadt nach Böllenfalltor

Linie NE von Neutsch/Eberstadt nach Böllenfalltor

Linie O von Brandau nach Böllenfalltor

Linie R von Nordbahnhof nach Böllenfalltor

Linien 5513, 5515, 5516 von Windmühle nach Luisenplatz

Nach dem Spiel

Linie 1 von Rhein-/Neckarstraße nach Eberstadt und von Rhein-Neckar-Straße nach Hauptbahnhof

Linie 2 von Böllenfalltor nach Hauptbahnhof

Linie 3 von Schulstraße nach Hauptbahnhof und von Schulstraße nach Lichtenbergschule

Linie 4 von Luisenplatz nach Griesheim und von Luisenplatz nach Kranichstein

Linie 5 von Luisenplatz nach Hauptbahnhof und von Luisenplatz nach Kranichstein

Linie 6 von Luisenplatz nach Alsbach und von Luisenplatz nach Dreieichweg

Linie 7 von Luisenplatz nach Eberstadt und von Luisenplatz nach Dreieichweg

Linie 8 von Luisenplatz nach Alsbach und von Luisenplatz nach Dreieichweg

Linie 9 von Böllenfalltor nach Griesheim

Linie F von Schloss nach Haasstraße und von Schloss nach Oberwaldhaus

Linie H von Schloss nach Anne-Frank-Straße und von Schloss nach Kesselhutweg/Alfred-Messel-Weg

Linie K von TU-Lichtwiese/Mensa nach Kleyerstraße

Linie KU von TU-Lichtwiese/Mensa nach Willy-Brandt-Platz

Linie L von Luisenplatz nach Heinheimer Straße

Linie N von Böllenfalltor nach Nieder-Ramstadt

Linie NE von Böllenfalltor nach Neutsch/Eberstadt

Linie O von Böllenfalltor nach Brandau

Linie R von Böllenfalltor nach Nordbahnhof

Linien 5513, 5515, 5516 von Luisenplatz nach Windmühle

Bei allen übrigen Fahrten sind Fahrräder weiterhin in gewohntem Umfang erlaubt. In Bussen und Straßenbahntriebwagen sind es jeweils maximal zwei Räder, in Straßenbahntriebwagen können bis zu vier Fahrräder mitgenommen werden. Kinderwagen und Rollstühle haben jedoch Vorrang.

Wegen der Baustelle in der Nieder-Ramstädter Straße in Höhe der Heinrichstraße müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen. Auf der Linie K, 2 und 9 kann es vor Spielbeginn zu Verzögerungen kommen.

Auch nach Spielende setzt die HEAG mobilo zusätzliche Bahnen ein. Sie bringen die Fans als Linie 2 in die Innenstadt und zum Hauptbahnhof. Die Eintrittskarte ins Stadion gilt auch als Fahrkarte. Ab ca. 22 Uhr wird die Nieder-Ramstädter Straße aus Sicherheitsgründen für ca. ein bis zwei Stunden für Autofahrer gesperrt.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen