Junge Frau angegriffen und übelst beschimpft


18. November 2015 - 15:33 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiDie Kriminalpolizei in Darmstadt ermittelt nach einem Angriff auf eine junge Frau am Samstagnachmittag (14.11.2015) gegen 17.30 Uhr in Nähe einer Bushaltestelle in der Bismarckstraße wegen des Verdachts der Volksverhetzung, Körperverletzung und Beleidigung und sucht darüber hinaus auch wichtige Zeugen. Der jungen Frau war zunächst in der Bismarckstraße auf dem Weg zur Haltstelle des R-Busses aufgefallen, dass ihr jemand nachlief, woraufhin sie die Straßenseite wechselte. Kurz vor der Haltestelle riss ihr der Mann, der zuvor hinter ihr gelaufen war, plötzlich am Kopftuch und an den Haaren und zerrte sie zu Boden. Er ließ dann wieder los und ging zunächst auf die andere Straßenseite. Von dort aus beschimpfte und beleidigte er sie auf das Übelste, woraufhin die junge Frau um Hilfe rief. Daraufhin kam der Unbekannte erneut auf sie zu und drohte ihr. Vermutlich weil in diesem Moment eine Gruppe anderer Leute hinzukam, rannte er daraufhin davon. Diese Zeugen könnten der Kriminalpolizei (ZK10) wichtige Hinweise geben. Sie und mögliche andere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969 0 zu melden. Der Täter soll etwa 30 – 40 Jahre alt, ca. 1,85 m groß und muskulös sein. Er hat dunkles bis schwarzes gelocktes Haar, einen dunklen Teint und sprach Deutsch. Zur Tatzeit war er unter anderem mit einem roten Pullover und einer Jenas bekleidet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen