Heimstättensiedlung: Kellnerbörse geraubt – Unbekannter lockt Pizzaboten telefonisch in Hinterhalt


26. August 2015 - 15:28 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm späten Dienstagabend (25.08.2015) haben zwei noch unbekannte Männer im Geschwister-Scholl-Weg den Boten eines Pizza-Lieferdienstes geschlagen, getreten und dessen Kellnerbörse geraubt. Augenscheinlich erlitt der Bote, der nach dem Überfall zunächst mit seinem Motorroller zu seine Filiale zurückgefahren war, leichte Verletzungen. Die Tat ereignete sich gegen 22.05 Uhr vor der mutmaßlichen Lieferadresse im Geschwister-Scholl-Weg. Dorthin hatte ein männlicher Anrufer unter einem fingiertem Namen Essen bestellt. Als der Bote dort ankam, war er aus dem Hinterhalt unmittelbar von einem Täter zu Boden geschlagen und liegend mit Fußtritten traktiert worden. Letztlich flüchteten die Täter mit der Geldbörse in Richtung des Waldes und des nahegelegenen Sportgeländes.

Eine nach dem Anruf sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang noch erfolglos. Einer der Täter, die sich in akzentfreiem Deutsch verständigten, soll etwa 20-25 Jahre alt und zirka 1,85 bis 1,90 m groß sein. Er hatte sein Gesicht zum Teil mit einem Schal verhüllt.

Bereits in der Nacht zum 19.08.2015 hatten zwei junge Männer in der Esselbornstraße einen Pizzaboten überfallen (wir haben berichtet). Sie hatten dabei lediglich eine Pizza erbeutet. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist Gegenstand der derzeit andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei (K35). Darüber hinaus nehmen die Ermittler auch Hinweise unter der Rufnummer 06151/969 0 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen