Junger Mann wurde am Rande des Schlossgrabenfestes bewusstlos geschlagen


29. Mai 2015 - 10:28 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiSchwere Kopfverletzungen hat ein 24-jähriger Mann am späten Pfingstsonntagabend (24.05.2015) am Rande des Schlossgrabenfestes durch den Faustschlag eines noch unbekannten jungen Mannes erlitten. Der Vorfall ereignete sich gegen 23.35 Uhr in der Großen Bachgasse vor dem Justus-Liebig-Haus. Zuvor soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen sein, in deren Verlauf der 24-Jährige von einer Person mit einem Faustschlag niedergeschlagen wurde, dabei auf den Hinterkopf fiel und mit einer blutenden Platzwunde bewusstlos liegenblieb. Der Schläger und mehrere seiner Begleiter flüchteten in Richtung Innenstadt. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht, doch muss der junge Mann sich einer Operation unterziehen. Nach Zeugenangaben soll der etwa 1,80 – 1,85 m große Täter afro-amerikanischer Herkunft sein. Sein Haar war zu langen Rastazöpfen gebunden. Zur Tatzeit war er mit einem roten Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Von privater Seite wurden inzwischen 500 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Darmstadt City (EDC) der Polizei Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969 0 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen