Prosa von Carolin Dörmbach und Julia Wörle auf der „Lesebühne“


1. Mai 2015 - 15:03 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Literaturhaus DarmstadtBei der nächsten Veranstaltung der „Lesebühne“ am Mittwoch (6. Mai 2015 ) um 19:30 Uhr im Literaturhaus, Kasinostraße 3, lesen zwei ehemalige Autorinnen der Darmstädter Textwerkstatt neue, noch im Entstehen begriffene Prosa. Die Geschichten von Carolin Dörmbach (Köln) erzählen von den komplexen sozialen Strukturen in der Arbeitswelt und wie der Einzelne sie verstehen und bewältigen kann. Julia Wörle (München), die auch als Redakteurin und Grafikerin der Literaturzeitschrift „außer.dem“ arbeitet, schreibt eine Prosa von äußerster Bildhaftigkeit und sprachlicher Konzentration. Ihr Thema ist die Suche des Individuums nach einem verbindlichen Ort. Musikalisch begleitet wird der Abend durch Georges Goodman am Klavier. Die Moderation übernimmt Martina Weber. Der Eintritt ist frei.

Die Vorstellung der Anthologie mit junger deutscher und türkischer Lyrik, die für den selben Termin vorgesehen war, wird auf den 2. September verschoben.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen