Informationsveranstaltung in der Lincoln-Siedlung


9. November 2014 - 14:21 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Um interessierten Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern Einblicke in das in den kommenden Monaten und Jahren entstehende neue Stadtviertel in der Lincoln-Siedlung zu ermöglichen, laden Oberbürgermeister Jochen Partsch und Baudezernentin Cornelia Zuschke gemeinsam mit dem Vorstandvorsitzenden der bauverein AG, Hans-Jürgen Braun, für Montag, 10. November 2014, ab 16.30 Uhr unter dem Motto „Offene Tore, offenes Quartier“ zu einer Bürgerinformationsveranstaltung in die Lincoln-Siedlung ein. Nach einem Rundgang durch die Siedlung werden dort ab 18 Uhr im Rahmen einer Präsentation mit anschließender Fragerunde auch der aktuelle Sachstand und die künftigen Planungen für das neue Darmstädter Stadtviertel sowie die Zusammenarbeit der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Bauverein AG beziehungsweise der BVD New Living GmbH & Co. KG, als Käuferin der Lincoln-Siedlung, vorgestellt. Der Zugang erfolgt über das Tor Süd an der Franklinstraße/Cooperstraße.

„Hier entstehen Wohnungen für über 2.500 Menschen, hier entwickeln wir gemeinsam einen neuen Stadtteil. Die Lincoln-Siedlung ist durch ihre Lage zwischen den Stadtteilen Bessungen und Eberstadt direkt an der Achse der Heidelberger Straße ein zentraler Baustein Darmstädter Wohnungsbaupolitik. Dies gilt nicht nur räumlich, sondern auch strategisch für die gesamte Stadtentwicklung. Dessen waren wir uns sehr bewusst, als wir in den Verhandlungen mit der BImA im Konsens die vorherige Blockadesituation auflösen konnten. Denn hier verwirklichen wir nun in Partnerschaft mit unserer Bauverein AG die Sanierung und Erweiterung einer bestehenden Siedlung mit dem Ziel, ein Quartier für zukunftsfähiges Wohnen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen zu schaffen.

Mit der Informationsveranstaltung am kommen Montag geben wir interessierten Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern umfassend die Möglichkeit, sich unmittelbar vor Ort über den aktuellen Planungsstand und die künftigen Entwicklungen zu informieren. Dies ist Teil unseres transparenten Wegs mit steter Beteiligung der Bürgerschaft“, erläutert Oberbürgermeister Jochen Partsch.

„Es ist uns wichtig, auch mit dieser Veranstaltung noch einmal zu verdeutlichen, dass die Lincoln-Siedlung ein besonderes Beispiel für neues Wohnen in Darmstadt sein wird. Aus der in großen Teilen gleichförmigen ehemaligen amerikanischen Siedlung wird sich ein lebendiges, sozial durchmischtes Quartier entwickeln, in dem von Studierenden bis hin zu Familien viele verschiedene Menschen ein Zuhause finden werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei gemeinschaftliche Wohnprojekte ebenso wie generationsübergreifende und integrative Ansätze“, ergänzt Darmstadts Baudezernentin Cornelia Zuschke.

Rund um den zentralen Quartierspark als Teil eines attraktiven Systems von Grünflächen, das auch auf schützenswerten Sandmagerrasen Rücksicht nimmt, wird sich ein neuer Treffpunkt des Viertels entwickeln, der nicht zuletzt durch eine moderne Grundschule und zwei Kindergärten zusätzlich belebt wird. Möglich wird die Quartiersentwicklung Lincoln durch ein innovatives Mobilitätsmanagement, das auf eine Stärkung des Carsharing, der Elektromobilität und des ÖPNV ebenso wie auf leistungsfähige Fuß- und Radwegeverbindungen setzt.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen