Rasengleis in der Heidelberger Landstraße: Trassensanierung der HEAG mobilo vor dem Abschluss – Haltestellen werden barrierefrei


16. August 2013 - 15:01 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Rasengleis / Bild: HEAG mobilo GmbHMit dem Ende der Sommerferien schließt die HEAG mobilo den mehrjährigen Rasengleisausbau in der Heidelberger Landstraße vorläufig ab. Auf den Straßenbahnlinien der Nord-Süd-Achse gilt damit ab Montag (19. August 2013) wieder der reguläre Fahrplan. Auch die Änderungen für den Autoverkehr werden aufgehoben. Lediglich die Haltestellen in dem betreffenden Abschnitt bleiben noch Provisorien, denn in den kommenden Wochen baut das Verkehrsunternehmen die an der Trasse gelegenen Haltestellen „Katharinenstraße“ und „Von-Ketteler-Straße“ barrierefrei aus.

Im April 2013 hatte die HEAG mobilo in diesem Jahr mit der Trassensanierung begonnen und in einem letzten Abschnitt das grüne Band um rund 430 m von der Pfarrer-May- bis zur Hagenstraße verlängert. Seit Baubeginn im Sommer 2011 in Höhe der Haltestelle „Marienhöhe“ sind dabei insgesamt rund 17.500 m² neue Rasenfläche in Darmstadt entstanden.

HEAG mobilo-Geschäftsführer Matthias Kalbfuss sieht in dem neuen Rasengleis in der Heidelberger Landstraße ein großes Plus in Punkto Nachhaltigkeit: „Die neue Trasse absorbiert CO2, bindet Feinstaub, verringert den Lärm an der viel befahrenen Straße, ist optisch ein Gewinn – und steigert die Attraktivität des Verkehrsmittels Straßenbahn“. Die vielen positiven Reaktionen von Bürgern und Fahrgästen belegen, dass die neue Trasse auch in der Bevölkerung gut ankommt. Das neue Rasengleis ist für die HEAG mobilo eines der aufwändigsten und teuersten Infrastrukturprojekte der vergangenen Jahre. Nicht nur für Anlieger, auch für Fahrgäste war die Maßnahme zeitweilig mit erheblichen Beeinträchtigungen verbunden. „Für die Geduld und das Entgegenkommen möchten wir allen Betroffenen noch einmal herzlich danken“, so die Geschäftsführung der HEAG mobilo.

Der barrierefreie Ausbau der Haltestelle „Katharinenstraße“ beginnt am 19. August und dauert voraussichtlich bis Oktober. Fahrgäste werden gebeten, weiterhin die Ersatzhaltestelle in Höhe der August-Bebel-Straße zu nutzen. Eine Woche später, am 26. August, beginnt der Umbau der Haltestelle „Von Ketteler-Straße“. Jedoch wird bereits ab kommenden Montag (19.) ersatzweise auch hier die Ersatzhaltestelle in der unmittelbaren Nachbarschaft angefahren. Im weiteren Verlauf des Jahres erfolgt dann der barrierefreie Ausbau der Haltestelle „Carl-Ulrich-Straße“.

Der Rückbau der Bauweichen erfolgt wegen weiterer dringender Gleisarbeiten in Seeheim-Jugenheim erst im übernächsten Jahr. 2015 werden dann in der Heidelberger Landstraße auch die letzten Lücken im Rasengleis geschlossen und die Haltestelle „Friedrich-Ebert-Straße“ modernisiert.

Quelle & Bild: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen