Umgestaltung der Messeler Straße


28. März 2013 - 07:43 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

BaustelleAm Dienstag, 2. April 2013, startet der Umbau der Messeler Straße im Bereich der Kleinen Obergasse bis zur neu hergestellten Anschlussstelle der Kreuzung Messeler Straße / Obere Mühlstraße.

Die Umgestaltung erfolgt im Rahmen der Neugestaltung Messeler Straße, die Teil des Rahmenplans für das Sanierungsprogramm des Ortskerns Arheilgen ist, der im Jahre 1985 beschlossen wurde. Begonnen wurde die Baumaßnahme im Oktober 2010. Die Herstellungskosten für den mittlerweile vierten und letzten Bauabschnitt liegen laut Planung bei rund 270.000 Euro. Die Finanzierung der Gesamtmaßnahme erfolgt aus Sanierungsmitteln des Landes Hessen für den Ortskern Arheilgen.

„Wichtiges Ziel der Maßnahmen in der Messeler Straße ist die Verbesserung der Belange der Fußgänger und Radfahrer, die nicht nur im Umfeld der Kirchengemeinde ein wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Lebens sind. Es galt zu prüfen, in welchen Bereichen eine Reduzierung der Fahrbahnflächen zugunsten der Fußwege möglich ist, ohne den alltäglichen Verkehrsfluss zu behindern. Dies ist in den ersten Teilabschnitten schon realisiert. Auch das erklärte Ziel der Planung, durch bauliche Maßnahmen die Fahrgeschwindigkeit herabzusetzen und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, ist erreicht worden. Ich bin froh, dass der vierte Abschnitt nun angegangen werden kann. Wenn alles gut und planmäßig läuft, können wir den letzten Bauabschnitt zur Neugestaltung der Messeler Straße in zehn Wochen abschließen“, kündigt Bau- und Verkehrsdezernentin Brigitte Lindscheid an.

Der vierte Bauabschnitt widmet sich der Fläche vor der Zehntscheuer. Auch hier wird die Fahrbahnbreite auf 4,75 Meter reduziert. Damit kann der nördliche Gehweg von 1,2 auf 1,8 Meter verbreitert werden. Der Einmündungsbereich der Kleinen Obergasse und der Geissengasse wird durch einen abgesenkten Rundbord von der Messeler Straße abgesetzt. Die Vorfläche der Zehntscheuer wird in die Gesamtgestaltung integriert und mit vorhandenem Basaltpflaster ausgebaut. Die drei Bäume werden durch einen vierten Baum ergänzt, ein neuer Baumstandort kommt auf der Südseite hinzu.

Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt. Eine Umleitungsstrecke über die Untere Mühlstraße wird ausgeschildert; die von der Baumaßnahme betroffenen Anlieger werden gesondert informiert.

Die Bauzeit dauert voraussichtlich zehn Wochen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen