Polizei sucht nach Unfall mit Verfolgungsfahrt weitere Zeugen – Wer hat den flüchtenden Geländewagen-Fahrer gesehen?


13. Februar 2013 - 11:21 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiNach einem Unfall mit anschließender Verfolgung des Verursachers in der Nieder-Ramstädter Straße am Montag, dem 28. Januar 2013, gegen 19.10 Uhr, sucht die Polizei jetzt weitere Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Ein Autofahrer, der die Nieder-Ramstädter Straße in Richtung Süden befuhr, wurde in Höhe des alten Friedhofes trotz Gegenverkehrs von dem Fahrer eines Mercedes Geländewagens überholt. Um nicht mit dem Gegenverkehr zusammenzustoßen, musste der Mercedes-Fahrer den Autofahrer nach rechts abdrängen. Hierbei stießen die Autos zusammen. Nach dem Unfall flüchtete der Geländewagen-Fahrer und bog an der nächsten Kreuzung nach rechts in die Jahnstraße ab. Der PKW-Fahrer verfolgte den Flüchtenden. In der Jahnstraße überholte der Fahrer des Geländewagens erneut ein Fahrzeug trotz Gegenverkehrs. Auch dieser Autofahrer musste ausweichen. Nach einigen Metern Fahrt durch die Jahnstraße bog der Flüchtige dann zweimal nach rechts ab. Er landete in der Ohlystraße und fuhr schließlich erneut nach rechts über den Roquetteweg wieder in Richtung Jahnstraße. An der Einmündung zur Jahnstraße endet der Roquetteweg allerdings an der dortigen Straßenbahnhaltestelle als Sackgasse und ist mit rot-weißen Pfosten abgesperrt. Dem Fahrer gelang es jedoch mit seinem Geländewagen neben den Pfosten auf dem dortigen Gehweg, wieder in die Jahnstraße zu fahren und dort endgültig in Richtung Klappacher Straße zu flüchten. Der geschädigte PKW-Fahrer konnte das Kennzeichen des Geländewagens ablesen und gab seine Verfolgung an der Absperrung auf. An seinem Auto entstand ein Schaden von circa 2.000.- EUR. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Das 2. Polizeirevier ist jetzt auf der Suche nach weiteren Unfallzeugen und Personen, die einen Hinweis auf das flüchtige Fahrzeug geben können oder selbst durch den Geländewagen-Fahrer gefährdet wurden. Diese Personen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-3710 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen