Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge – Oberbürgermeister Jochen Partsch ruft die Darmstädter Bürgerinnen und Bürger auf, den Volksbund mit einer Spende zu unterstützen: „Selbst kleine Beträge helfen.“


26. Oktober 2012 - 07:58 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die traditionelle Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge startet in Darmstadt wieder am Samstag (27.10.) und läuft bis Sonntag, 25. November 2012. Die Deutsche Kriegsgräberfürsorge sucht und birgt die Opfer der Weltkriege; die Maxime des Volksbunds lautet: „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“.

Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch, Schirmherr der Aktion, ruft alle Bürgerinnen und Bürger zu Spenden auf: „Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind wichtig, wir in Darmstadt wissen seit der Brandnacht von 1944 genau, was Krieg für die Menschen bedeutet.“ Der Volksbund mahne auf vorbildliche Weise zum Frieden unter den Völkern und zur Achtung der Würde und Freiheit der Menschen. Partsch weiter: „Selbst kleine Beiträge helfen dabei, diese wichtige humanitäre Aufgabe zu erfüllen.“

Weitere Informationen zur Haus- und Straßensammlung des Volkbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gibt es telefonisch unter: 06151/881-13 60 oder im Internet unter www.volksbund-hessen.de.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen