Haltestelle „Mittelschneise“ durch Graffiti beschädigt


25. Juli 2012 - 12:07 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Montag (23.07.) oder in der Nacht zum Dienstag (24.07.12) haben unbekannte Täter die Haltestelle „Mittelschneise“ komplett mit Farbe beschmiert. Dabei wurden Glaswände, Vitrine, Sitze und der Boden des Fahrgastunterstands verunreinigt. Um die Haltestelle von den Lacken zu reinigen, mussten Mitarbeiter der HEAG mobilo zu Spezialreinigern greifen.

„Unabhängig vom Sachschaden, der entstanden ist, ist es mehr als enttäuschend, wenn eine Einrichtung, die mit so viel Engagement entstanden ist – und an der auch Kinder beteiligt waren – über Nacht sinnlos beschädigt wird“, kritisiert HEAG mobilo Geschäftsführer Karl-Heinz Holub den Vorfall.

Im September 2011 hatte die HEAG mobilo die Haltestelle neu errichtet und gemeinsam mit vielen Gruppen aus Eberstadt Süd der Öffentlichkeit übergeben.

Zuvor war die etwas abgelegene Haltestelle „Mittelschneise“ im Darmstädter Stadtteil Eberstadt Süd immer wieder Ziel mutwilliger Zerstörungen gewesen und zuletzt in einem derart desolaten Zustand, dass die HEAG mobilo sich vor der Entscheidung sah, dort sämtliche Infrastruktur zurückzubauen.

Um dies zu vermeiden, wurde 2010 in Zusammenarbeit mit der Stadtteilwerkstatt Eberstadt Süd und zahlreichen Organisationen vor Ort die Idee eines Gestaltungswettbewerbs geboren, um so eine Einbindung möglichst vieler Stadtteilbewohner und mehr Verantwor-tungsbewusstsein in der Bevölkerung zu erreichen.

Unter allen Einsendungen überzeugte die Jury die Idee der Klasse 3b (Schuljahr 2010/2011) der Wilhelm-Hauff-Schule in Eberstadt am meisten: Die Scheiben des Wartehäuschens wurden mit dem Wunsch „Gute Fahrt“ in zwölf Sprachen in bunter Schrift gestaltet. Begleitet von einem intensiven Kommunikationsprozess wurde die hell und freundlich gestaltete Haltestelle im September 2011 mit einem großen Stadtteilfest neu eröffnet.

Seither war die Haltestelle unversehrt geblieben. Ein dreiviertel Jahr war es an der Haltestelle ruhig geblieben. Das Konzept ,Kommunikation gegen Gewalt‘ schien aufzugehen. Jetzt ist es vor Jahresfrist erstmals wieder zu einem Übergriff gekommen. „Entmutigen lassen wir uns davon nicht. Spätestens morgen wird die Haltestelle wieder sauber sein. Aber wir appellieren auch an alle Bürgerinnen und Bür-ger in Eberstadt, aufmerksam zu sein und sich der gesellschaftlichen Verantwortung nicht zu entziehen. Die Eberstädter Nachtwanderer gehen da mit gutem Beispiel voran“, so Karl-Heinz Holub abschließend.

Die HEAG mobilo hat Strafanzeige gestellt. Die Polizei Pfungstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen unter Telefon 06157 95090 entgegen.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen