Gestohlene Bronzefigur des Märchenbrunnens wurde nach der Renovierung aufgefunden


17. Juli 2012 - 13:20 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Märchenbrunnen EberstadtEs ist nicht anzunehmen, dass der „alte Fuchs“ seinen angestammten Platz am Eberstädter Märchenbrunnen in der Nußbaumallee beanspruchen wird. Die etwa dreißig Kilogramm schwere Bronzefigur war in der Nacht zum 17. März 2011 von Unbekannten vom Brunnenrand entfernt und „entführt“ worden.
Am Sonntagabend (15.07.2012) entdeckte nun ein Bürger die Märchenfigur im Wald hinter dem Weidigweg. Ob er zwischenzeitlich andernorts gelagert war oder schon längere Zeit dort lag, ist bislang nicht bekannt. Wie den Medien heute zu entnehmen war, wurde der Märchenbrunnen inzwischen saniert. Auch ein neuer Fuchs schmückt den Brunnenrand. Über das Schicksal seines Vorgängers muss nun in der Stadtverwaltung entschieden werden.

Einstweilen hat ihn die Polizei zur Spurensicherung noch in Obhut. Bleibt zu hoffen, dass der Brunnen zukünftig von Vandalismus verschont bleibt und der „alte Fuchs“ niemals als „Ersatz-Fuchs“ zum Einsatz kommen muss. Wer Hinweise geben kann, wer die Bronzefigur zum Weidigweg transportiert und dort abgelegt hat, wird gebeten, sich mit der Polizeistation Pfungstadt (Telefonnummer 06157/9509 0) in Verbindung zu setzen.

Quelle & Bild: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen