Nachhaltigkeit: Abstraktes Thema – greifbar vermittelt


12. Juli 2012 - 18:14 | von | Kategorie: Jugend, Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Himmel„Zukunft denken in Darmstadt“ – so lautet der Titel eines neuen Themenservices über Nachhaltigkeit, den die HEAG am Donnerstag (12.07.12) der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Ziel der acht Seiten starken Broschüre ist es, den Lehrkräften an weiterführenden Darmstädter Schulen Anregungen zu liefern, um das Thema Nachhaltigkeit in ihren Unterricht zu integrieren. „Der Begriff Nachhaltigkeit taucht immer häufiger in ganz verschiedenen Zusammenhängen auf. Ich empfinde es deshalb als sinnvoll, ihn auch im Unterricht noch stärker als bisher zu behandeln“, erklärt Umweltdezernentin Brigitte Lindscheid. „Den Themenservice der HEAG halte ich deshalb für einen wichtigen Beitrag, denn gerade in den Schulen muss es gelingen, jungen Menschen bewusst zu machen, was es eigentlich bedeutet, nachhaltig zu handeln.“

Besonderes Augenmerk auf Darmstädter Beispielen
„Der Themenservice ist eine Art Ideen-Fundus für Lehrer“, erklärt HEAG-Vorstand Dr. Klaus-Michael Ahrend. „Er soll ihnen praktische Unterstützung bieten, um Nachhaltigkeitsthemen besser bearbeiten zu können.“ Dazu werden verschiedene Beiträge kurz angerissen und mit weiterführenden Informationen verknüpft, auf die die Lehrer bei Bedarf zurückgreifen können. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Beispielen direkt aus Darmstadt. „Diese lokale Anknüpfung soll die Themen für Jugendliche so greifbar wie möglich machen. Nachhaltigkeit ist dann kein abstraktes Wort mehr – sie wird jeden Tag gelebt und vorangetrieben. In ihrer eigenen Stadt, vor der eigenen Haustür“, ergänzt HEAG-Vorstand Dr. Markus Hoschek.

Premierenausgabe mit Schwerpunkt
„Mobilität“ Da Nachhaltigkeit mehrere Dimensionen hat, lässt sie sich nicht ohne weiteres einem bestimmten Schulfach zuordnen. So ist der Themenservice fächerübergreifend angelegt. Die Premierenausgabe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Mobilität. „Viele Schülerinnen und Schüler fahren Tag für Tag mit Bus oder Straßenbahn in die Schule. Für sie spielt Mobilität aber auch in der Freizeit eine Rolle“, erklärt Umweltdezernentin Lindscheid. „Deshalb ist Mobilität ein guter Auftakt dafür, Jugendlichen zu vermitteln, wo der Unterschied zwischen nachhaltiger und weniger nachhaltiger Nutzung von Verkehrsmitteln liegt.“

An der Entwicklung des Themenservices waren auch Lehrkräfte der Darmstädter Gutenbergschule beteiligt, für die die HEAG im Schuljahr 2011/2012 eine Schulpatenschaft übernommen hat. „Aus den Gesprächen mit den Lehrkräften haben wir viele, wertvolle Ideen gewonnen“, erklärt HEAG-Vorstand Hoschek. „Schließlich kann keiner den aktuellen Bedarf rund um die Unterrichtsgestaltung besser abschätzen als die Lehrer selbst“, ergänzt HEAG-Vorstand Ahrend.

Der Themenservice wird an die Lehrkräfte aller weiterführenden Darmstädter Schulen verteilt und ist zudem unter www.heag.de verfügbar.

Quelle: HEAG Holding AG – Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt (HEAG)

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen