Beauftragter für die Freiwilligendienste würdigt Engagement des CBF Darmstadt


3. Juli 2012 - 09:36 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Leiter des Arbeitsstabes Freiwilligendienste im Bundesfamilienministerium, Dr. Jens Kreuter, hat im Rahmen eines Besuches beim „Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt e. V.“ (CBF) das Engagement der dort freiwillig Tätigen gewürdigt. „Der CBF Darmstadt e. V. hat es in kurzer Zeit geschafft, viele Menschen für ein Engagement im Bundesfreiwilligendienst zu begeistern – das verdient großen Respekt“, sagte Jens Kreuter im Rahmen seines Besuches. „Mein Dank gilt aber auch ganz besonders allen Freiwilligen, die mit ihrer Unterstützung den Menschen vor Ort einen wertvollen Dienst erweisen. In meinen Gesprächen haben mir die Freiwilligen aber auch berichtet, wie sehr sie selbst von diesen Erfahrungen profitieren“.

Georg R. Storck, Vorstandsmitglied des CBF Darmstadt e. V., hebt die Bedeutung der Freiwilligendienste für den Verein hervor: „In der Vergangenheit beschäftigten wir ca. 50 Zivildienstleistende in der Schulkindbegleitung, die seit Aussetzung der Wehrpflicht nicht mehr zur Verfügung stehen. Mit den Freiwilligendiensten können wir diese Lücke immerhin etwa zur Hälfte füllen.“ Darüber hinaus nimmt der Verein die Freiwilligendienstler als gewissenhafte und verlässliche Mitarbeiter wahr, „deren Engagement für erste Schritte zu einem inklusiven, gemeinsamen Unterricht vorbildlich war. Ihre individuelle Unterstützung half den behinderten Kindern, deren Eltern, den engagierten Lehrern und Mitschülern in den Klassenverbänden entscheidend.“ Gleichzeitig weist Herr Storck daraufhin, dass „Inklusive Schule nicht kostengünstig zu verwirklichen ist. Es fehlt noch politischer Wille, d. h. ausreichende materielle Mittel für bauliche Barrierefreiheit und personelle Ausstattung. Das Beispiel der Freiwilligen sollte Ermutigung für ehrliches politisches Handeln sein.“

Im Jahre 1971 wurde der CBF Darmstadt e.V. gegründet mit den Ansprüchen, die Situation behinderter Menschen zu verbessern und den Dialog zwischen Nichtbehinderten und Behinderten zu fördern. Im CBF Darmstadt e. V. leisten elf Freiwillige einen Bundesfreiwilligendienst und 14 ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Mehr über der Bundesfreiwilligendienst erfahren Sie hier:  www.bundesfreiwilligendienst.de.

Quelle: Infobüro Bundesfreiwilligendienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen