Diamonds siegreich im Heimspiel gegen Twister


1. Juli 2012 - 15:45 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsDie Darmstadt Diamonds haben das Heimspiel im Böllenfalltor-Stadion am 30. Juni 2012 gegen die Holzgerlingen Twister in einer spannenden Partie mit 26:17 (0:7, 13:0, 6:7, 7:3) gewonnen und haben nun ein ausgeglichenes Punktekonto. Die Punkte für die Diamonds erzielten Patrick Papke (8), Heiko Besser (6), Shane Sabine (6) und Daniel Fischer-Wenz (6).

Obwohl die Gäste mehr für ihre Defensive als für ihren Angriff bekannt sind, konnten sie gleich in ihrer ersten Angriffsserie punkten. Quarterback Christoph Münster bediente zunächst Detlef Schuster mit einem 56 Meter weiten Pass in die Hälfte der Diamonds, ehe der Spielmacher selbst die letzten 5 Meter in die Endzone zum 0:7 zurücklegte.

Im weiteren Verlauf des ersten Spielviertels dominierten die beiden Verteidigungsreihen; die nächsten Punkte fielen erst wieder im zweiten Abschnitt. Den begannen die Gastgeber mit Ballträger Julian Mengler, der mit mehreren guten Läufen den Raum überbrückte. Quarterback Shane Sabine fand dann zunächst Daniel Fischer-Wenz, eher er schließlich durch ein 11-Meter-Zuspiel auf Heiko Besser für den Ausgleichs-Touchdown sorgte (Extrapunkt von Patrick Papke).

Den Gästen gelang es im Gegenzug, mit einem 49 Meter langen Pass von Münster auf Langer bis 8 Meter an die Darmstädter Endzone heran zu kommen, doch die gut aufspielende Defensive der Hausherren hielt stand, und der Fieldgoal-Versuch der Holzgerlinger schlug fehl.

Jetzt hatten die Darmstädter TSG-Footballer Oberwasser. Mit einem 60-Meter-Lauf von Mengler konnten die Diamonds tief in die Twister-Hälfte eindringen, ehe der Spielmacher selbst durch einen kurzen Lauf den Führungstouchdown zum Pausenstand von 13:7 erzielte.

Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag: Im ersten Spielzug bediente Diamonds-Spielmacher Sabine seinen Passempfänger Daniel Fischer-Wenz mit einem 69-Meter-Zuspiel zum 19:7-Touchdown – der längste Spielzug des Tages. Die Gäste schlugen aber schon im Gegenzug zurück. Wieder war es ein weiter Pass von Münster auf Langer, der den Touchdown vorbereitete. Die Punkte erzielte dann der Spielmacher höchstpersönlich durch einen 8 Meter langen Lauf zum 14:19.

Im Schlussviertel sollte es noch knapper werden, denn Twister-Spieler Detlef Schuster verwandelte ein 22-Meter-Fieldgoal und verkürzte so auf 17:19. Danach folgte die vorentscheidende Angriffsserie der Darmstädter. Durch Läufe von Mengler, Sabine und Baumann, sowie mit einem 36-Meter-Pass auf Papke überquerte man das Spielfeld. Schließlich bediente der Spielmacher wieder Patrick Papke, der in die Endzone zur 26:17 Führung lief.

Die Gäste versuchten im Gegenzug noch einmal alles, doch ein ausgespielter vierter Versuch wurde von den Darmstädtern gestoppt, und der Sieg war unter Dach und Fach.

Nun hat Darmstadt mit 6:6 Punkten ein ausgeglichenes Konto, während die Twister mit 2:10 Punkten im Tabellenkeller bleiben.

Auffälligste Spieler der Partie auf Seiten der Diamonds waren Julian Mengler mit 99 Laufmetern, Shane Sabine mit 3 geworfenen und einem erlaufenen Touchdown sowie Sebastian Lucas mit 8 Tackles. Bei den Gästen stach Defense End Marc Oltzscher mit 3 Sacks heraus.

Am kommenden Samstag (07.07.12) fahren die Diamonds nach Frankfurt zur Universe für die letzten Partie vor der dreiwöchigen Sommerpause.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen