Luminale 2012 in Darmstadt: „Es rauschen leis die Wälder“ – der Wald kommt in die Stadt


15. April 2012 - 13:46 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

DarmstadtiumPassend zu seinem grünen Image bekommt das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt im Rahmen der Luminale 2012 ein waldiges Gewand. Mit der Lichtinstallation „Es rauschen leis die Wälder“ – nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff – wird die Hamburger Lichtkünstlerin Katrin Bethge für sechs Tage in der Darmstädter Innenstadt präsent sein. Vom 15. bis 20. April 2012 (im Rahmen der Luminale FrankfurtRheinMain) wird die Eingangsfront des darmstadtiums durch eine analoge Lichtinstallation und mittels Overheadprojektion in ein waldiges Gewand gekleidet. Katrin Bethge zeigt romantische Waldthemen. Die Verwandlung des darmstadtiums kann tgl. von 21:00 bis 23:00 Uhr auf dem Vorplatz des Kongresshauses beobachtet werden. Jeweils 21.30 Uhr wird die Künstlerin für 30 Minuten eine Live-Projektion durchführen.

Die Luminale 2012 ist eine Großveranstaltung im gesamten Rhein-Main-Gebiet mit über 160 Lichtprojekten. www.luminale.de.

Gleichzeitig ist die darmstadtium – Illumination der Auftakt des diesjährigen 6. Internationalen Waldkunstpfades mit dem Titel „Realität und Romantik“ und 10 Jahre Waldkunst in Darmstadt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation des „Verein für Internationale Waldkunst e.V.“ mit dem Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt. Der Internationale Waldkunstpfad bringt anlässlich des 10-jährigen Jubiläums „den Wald in die Stadt“. Weitere Kunstprojekte folgen ab der Eröffnung des Waldkunstpfades am 11.8.2012.

Ort : darmstadtium – Wissenschaft, Kongresse Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt www.darmstadtium.de
Zeit: 15. April bis 20. April, tgl. 21:00 bis 23:00 Uhr.
Quelle: Pressekontakt Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen