Einzelhandel Hessen – Stimmung für 2012 positiv


10. Januar 2012 - 07:54 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Fußgängerzone„Der Hessische Einzelhandel geht zuversichtlich ins neue Jahr“. Dies erklärten die Vizepräsidentin des Landesverbandes des Hessischen Einzelhandels, Tatjana Steinbrenner (Kaufhaus Ganz, Bensheim) und der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Michael Kullmann, am Montag (09.01.2012) in Wiesbaden.

Die robuste Konjunktur und der stabile Arbeitsmarkt haben auch die Stimmung der Verbraucher in Hessen positiv beeinflusst. Während das Statistische Bundesamt bundesweit von einer Umsatzsteigerung von 2,7 Prozent (real = 1,1 % bis 1,3 %) gegenüber 2010 ausgehe, das entspricht einem Gesamtumsatz von circa 415 Milliarden Euro, könne man in Hessen von einer Steigerung von circa 3,0 bis 3,5 Prozent (nominal) ausgehen. Dies wäre in Hessen eine Steigerung von 30 Milliarden auf circa 31 Milliarden Euro.

Zufrieden stellend bis gut bezeichne der Verband das abgeschlossene Weihnachtsgeschäft, das traditionell bis in die ersten Januartage des neuen Jahres hineinreiche. Der Hessische Verband geht davon aus, dass der Handel das gesteckte Ziel von einer durchschnittlichen Steigerung von 1,5 Prozent (nominal) gegenüber dem Vorjahr erreicht habe.

Allerdings ergibt sich in Hessen ein differenziertes Bild: Während insbesondere die großen Städte und Einkaufszentren sehr gute Weihnachtsumsätze erzielten und dieses Ziel von 1,5 Prozent vielfach überschritten wurde, kann dies der Verband für die Unternehmen in den kleineren Gemeinden nicht feststellen. Das „Stadt-Land-Gefälle“ habe sich im Weihnachtsgeschäft fortgesetzt.

Während in den ersten zwei Dezemberwochen das Weihnachtsgeschäft relativ schleppend begann, konnten in den Tagen vor Weihnachten und danach ganz erhebliche Umsatzsteigerungen verzeichnet werden.Insbesondere der Internethandel konnte je nach Warenangebot Steigerungsraten von bis zu 10 Prozent verzeichnen.

Gut gelaufen im Weihnachtsgeschäft seien zudem Bücher, Parfümerie, klassische Spielwaren und Süßwaren; in den letzten Tagen auch Bekleidungsartikel, wobei der Verband auch eine Trendwende hin zu Gutscheinen bei seiner Umfrage verzeichnen konnte.

Die hessischen Einzelhändler gehen ebenso optimistisch in den nach wie vor stattfindenden Winter-Schluss-Verkauf, um in ihren Lägern Platz für neue Ware schaffen zu können. Einzelne Sortimente sind bereits erheblich reduziert wurden.

Quelle: Landesverband des Hessischen Einzelhandels e.V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen