Mineralien aus dem Odenwald


29. Oktober 2011 - 08:19 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MineralDas Hessische Landesmuseum Darmstadt ist im Besitz einer der wichtigsten Belegsammlungen für den Odenwald. Eine Auswahl von Mineralien präsentiert das HLMD in Kooperation mit der SCHENCK Industrie- und Technologiepark GmbH.

In den öffentlichen Führungen am 2. November 2011 und am 7. Dezember 2011, jeweils um 17.30 Uhr, erläutert Dipl.-Geow. Vanessa Julie Roden den Interessierten die typischen Mineralien des Odenwaldes. Dazu gehören zum beispielsweise die Manganerzvorkommen von Wald-Michelbach, Barytvorkommen von Ober-Ostern, die Marmore aus  Auerbach oder die Silber- und Kobaltvererzungen aus Nieder-Beerbach. 

Auf einem Areal von etwa 2500 km² ist der Odenwald reich an Mineralienfundstellen. Über 400 Mineralarten sind an etwa 70 Fundorten nachgewiesen. Das entspricht etwa 10 % der weltweit vorkommenden Mineralarten.

Öffnungszeiten:
Jeden ersten Mittwoch im Monat 17 bis 20 Uhr

Besichtigungs- und Führungstermine außerhalb der Öffnungszeiten können vereinbart werden unter der Telefonnummer: 06151/ 16 57 41.

Veranstaltungsort:
Schenck Industrie- und Technologiepark, Foyer Bau 98/ 99, 64293 Darmstadt

Der Eintritt ist frei.

Quelle & Bild: Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen