Seit 2008 gesuchter 27-Jähriger stellt sich der Polizei


17. Juni 2011 - 20:29 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Im Februar 2008 hatte eine vierköpfige Bande die Bewohner eines Hauses in der Dieburger Straße überfallen. Die Täter waren in der Nacht in das Haus eingedrungen und hatten die Bewohner aus dem Schlaf gerissen, massiv bedroht und misshandelt. Geraubt wurden unter anderem ein wertvolles Gemälde und auch eine Kreditkarte. Der Kriminalpolizei in Darmstadt gelang es in der Folge vier Tatverdächtige zu identifizieren und drei von ihnen im Jahr 2009 festzunehmen. Sie wurden zu teils langjährigen Haftstrafen verurteilt. Nach dem vierten bekannten Tatverdächtigen war mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet worden. Mehr als drei Jahre nach der schweren räuberischen Erpressung stellte sich der gesuchte und inzwischen 27 Jahre alte Mann nun am Donnerstag (16.06.2011) der Polizei. Der bereits mehrfach polizeibekannte Beschuldigte hatte sich nach der Tat offenbar in die Türkei abgesetzt. Im April 2011 hatte er über Rechtsanwälte Kontakt zu den Justizbehörden gesucht. Er gab an, dem ständigen Druck der möglichen Entdeckung und Festnahme nicht mehr gewachsen zu sein. Nach einer Vorführung beim Amtsgericht in Darmstadt wurde der 27-Jährige in eine Untersuchungshaftanstalt eingeliefert.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen