Lange gesuchter Serieneinbrecher identifiziert – 29 Einbrüche in Darmstädter Firmen und Büros


24. Mai 2011 - 11:16 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEin lange gesuchter Serieneinbrecher konnte jetzt anhand von Spuren, die nach Einbrüchen in Darmstädter Geschäfte und Büros von der Polizei gesichert werden konnten, beweiskräftig identifiziert werden.

Der bereits seit Januar 2011 in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim wegen gefährlicher Körperverletzung und schwerem Diebstahl einsitzende 48-jährige Berliner, wird von den Darmstädter Ermittlern für insgesamt 29 Einbrüche verantwortlich gemacht, die von Ende 2007 bis zum 26. März 2008 im Bereich Bessungen verübt worden waren. Bei dem letzten versuchten Einbruch in der Osannstraße hatte der Täter auf seiner Flucht ein blaues Mountainbike zurückgelassen. Mehrfach hatte die Polizei auch mit Hilfe der Medien versucht, den Besitzer des Rades zu ermitteln. Leider jedoch ohne Erfolg.

Nach dieser letzten Tat riss die Serie in Darmstadt ab. Immer wieder tauchten aber neue Spuren im Raum Karlsruhe und München auf. Auch konnten dem Mann bis ins Jahr 2001 zurückreichende Taten in den Bundesländern Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zugeordnet werden.

Jetzt gelang aber mit der Inhaftierung des gesuchten Serieneinbrechers endlich der Durchbruch. Die Darmstädter Ermittler sind sehr optimistisch, dass aufgrund der neuen Beweislast gegen den 48-Jährigen nun ein Folgehaftbefehl ergehen wird und er länger als ursprünglich absehbar in Stadelheim bleiben muss.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen