Konzert mit Kostas Antoniadis & Ensemble


21. Mai 2011 - 09:31 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Kostas AntoniadisGriechische Rembetiko-Musik mit Kostas Antoniadis & Ensemble gibt es am Freitag, 27. Mai 2011 um 20:00 Uhr im Ernst-Ludwig-Saal, Schwanenstr. 42 in Eberstadt.

Kostas Antoniadis und seine Musiker nehmen das Publikum auf eine faszinierende musikalische Reise durch Griechenland mit, die über Rembetiko hinaus auch andere traditionelle und zeitgenössische Musikformen, sowie Eigenkompositionen („Rembetika Chromata“) der Künstler einbezieht.  Zur Fahrgemeinschaft gesellt sich diesmal auch der Rembetiko- Interpret und Multiinstrumentalist Jannis Karis.

Was ist eigentlich „Rembetiko“? Ist das tatsächlich die viel zitierte Musikform des griechischen Blues – ein reduzierter Kritiker-Vergleich? Ist Rembetiko nur der musikalische Ausdruck der einfachen Leute? Oder die ausdrucksvolle Musik einer in den 20er Jahren des 20en Jahrhunderts wachsenden urbanen Subkultur Griechenlands, die letztendlich den Zugang in alle soziale Schichten des Landes bald finden sollte?

Jenseits aller Definitionen und Bezeichnungen ist Rembetiko mehr als eine Ansammlung von Rhythmen und Tänzen, die griechische Flüchtlinge aus Kleinasien, dem Westen der heutigen Türkei, in das griechische Festland mitgebracht haben.

Rembetiko war zugleich pure Emotion, Wehmut und Sehnsucht, Inspiration und Leidenschaft, die bis in den Kern der griechischen Seele eingedrungen und ihn maßgeblich verändert haben. Rembetiko hat das Unspektakuläre benannt und das Selbstverständliche thematisiert. Mit den Komponisten Markos Vamvakaris, Manolis Hiotis und Vassilis Tsitsanis als seine bekanntesten Vertreter.

Kostas Antoniadis stammt aus Serres/Nordgriechenland aus einer Musikerfamilie. Von Kindesbeinen an interessierte er sich für die Bouzouki, dieses für die griechische Musik so charakteristische Instrument, das er schon früh meisterlich zu handhaben verstand. Kostas Antoniadis gilt als einer der besten Bouzouki- und Baglamas-Spieler. Und er kennt die Rembetiko-Musik seiner griechischen Heimat wie kein zweiter. Kostas hat in seinen Jugendjahren mit bekannten Rembetiko-Musikern wie Jannis Papaioannou, Charis Lemonopoulos und Giorgos Zambetas zusammengearbeitet und bringt so die besten Voraussetzungen mit, Rembetiko-Musik authentisch und auf künstlerisch höchstem Niveau darzubieten. Sein brillantes Spiel ist virtuos und expressiv.

Dimitris Tsiligiris – er stammt väterlicherseits von griechischen Roma ab – überzeugt durch kraft- und gefühlvollen Gesang.

Amalía Krommyda ist nicht nur eine hervorragende Gitarristin, sondern auch eine echte Entdeckung als Sängerin. Wenn sie u.a. Lieder aus dem Kostas Ferris-Kultfilm Rembetiko singt, ist Gänsehaut angesagt. Beide – Amalía und Dimitris Tsiligiris – sind erfahrene, fest in der traditionellen griechischen Musik verwurzelte Künstler.

Jannis Karis (Spezialgast ) wurde 1957 in Filippi/Nordgriechenland geboren und lebt seit 1975 in Frankfurt am Main. Er hat Psychologie studiert und war immer mit griechischen Musikgruppen unterwegs. Rembetiko und die Musik des Mittelmeerraums sind für ihn Inspirationsquellen. Er ist Gründungsmitglied von PROSECHOS (Album „Salto Orientale“), 1990 nahm an der Europatour mit dem Altmeister des Rembetiko,

Michális Jenitsaris teil (Live-Album „Saltadóros“). Er ist ein begnadeter Instrumentalist (Bouzouki, Oud, Tzouras, Baglamas) und hat Musik für Dokumentarfilme und Dia-Reportagen geschrieben und in vielen CDs mitgewirkt.Mit Bouzouki, Gitarre, Akkordeon, Baglamas und Geige fanden die Sorgen des harten Alltags und all die offenen Fragen des Lebens einen handfesten, verständlichen, spürbaren Ausdruck. Rembetiko war in der Lage, das Volk zu begeistern und sogar die großen griechischen Komponisten wie Xarchakos, Theodorakis und Hadjidakis zu inspirieren. Und diese Fähigkeit zu binden, zu begeistern und zu inspirieren besitzt Rembetiko immer noch. Überzeugen Sie sich selbst. Mit Kostas Antoniadis und seinem Ensemble.

Bild: Veranstalter

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen