Infotag Alleinerziehende zum Internationalen Tag der Familie


12. Mai 2011 - 06:51 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der 15. Mai 2011 ist der Internationale Tag der Familie. Bundesweit steht der Aktionstag 2011 unter dem Motto „Mitgedacht, mitgemacht – für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Das Lokale Bündnis für Familie Darmstadt verknüpft den bundesweiten Fokus auf Schule mit dem ersten Informationstag für Alleinerziehende und wurde dafür bereits im Vorfeld von der Bundeskoordinierungsstelle als Best-Practice-Beispiel ausgezeichnet. Am Infotag Einelternfamilien am Samstag, 14. Mai 2011 dreht sich zwischen 14 und 17 Uhr in der Darmstädter Centralstation alles um das Thema Alleinerziehend sein und das Leben in der Einelternfamilie.

In Darmstadt beträgt ihr Anteil an allen Eltern-Kind-Gemeinschaften 27 Prozent, es sind überwiegend Frauen. „Gerade sie sind häufig von Einkommensarmut betroffen und im Spagat zwischen Beruf und Familie stark gefordert“, erläutert Stadtrat Jochen Partsch, „die Zahl der Alleinerziehenden, die Leistungen nach Hartz IV erhält, steigt bundesweit an, in Darmstadt beträgt sie fast 21 Prozent aller Bedarfsgemeinschaften. Hier sind die Suche nach Existenz sichernden Teilzeitstellen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten die besonderen Herausforderungen. Ich begrüße deshalb, dass das Engagement des Darmstädter Bündnisses für Familie und des Darmstädter Netzwerks für Alleinerziehende dazu beiträgt, die Lebenssituation von Einelternfamilien zu verbessern.“

Eltern, Fachkräfte und Interessierte können sich beim Infotag über Themen wie Erwerbsarbeit, finanzielle Unterstützung, Trennung und Scheidung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Leben in der Einelternfamilie informieren. Zahlreiche Einrichtungen aus dem Lokalen Bündnis für Familie Darmstadt sind vor Ort und bieten Informationen und Gespräche.

Vier Themeninseln beschäftigen sich ab 14 Uhr mit Fragen rund um die Schule: Wie können Familien mit geringem Einkommen die Kosten, die im schulischen Alltag entstehen, bewältigen? Welche besonderen Anforderungen werden an die Kommunikation zwischen Einelternfamilien und Schule gestellt? Müssen Elternabende genau in der Zeit liegen, in denen Kinderbetreuung kaum gewährleistet werden kann? Die Frage der Ganztagsbetreuung steht ebenfalls im Zentrum; sie ist ein Schlüsselthema zur Aufnahme Existenz sichernder Erwerbsarbeit.

Der Infotag Einelternfamilien wird organisiert vom Darmstädter Netzwerk Alleinerziehende

(DANA) in Kooperation mit dem Lokalen Bündnis für Familie unter Federführung des Frauenbüros der Wissenschaftsstadt Darmstadt und BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH. Er wird aus bundesfinanzierten EU-Mitteln getragen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, sowie die Broschüre „Alleinerziehende in Darmstadt – Informationen und Tipps für Einelternfamilien“ finden Sie im Internet unter www.familien-willkommen.de

Die Stadtbibliothek stellt den ganzen Mai über das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den Mittelpunkt – mit der Fotoausstellung der Dipl. Des. Annette Günter „Hauptsache Arbeit – Mittelpunkt Mensch“ und Medien zum Thema Vereinbarkeit und Einelternfamilien.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen