Diamonds unterliegen Tabellenführer aus Franken


9. Mai 2011 - 07:40 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsGegen die ungeschlagenen Franken Knights waren die Darmstadt Diamonds am Samstag (7. Mai 2011) beim Spiel der 2. Football-Bundesliga machtlos. Alleine US-Quarterback Cedric Townsend erlief sage und schreibe 5 Touchdowns und war für die Gastgeber nicht zu stoppen. Den Touchdown für die Diamonds erzielte Patrick Papke.

Das erste Spielviertel stand ganz im Zeichen der Gäste. Schon im vierten Spielzug lief der starke Spielmacher Cedric Townsend mit einem 50-Meter-Sprint zur 7:0 Führung für die Ritter.

Die erste Serie der Diamonds wurde schnell gestoppt, und die Franken kamen wieder in Ballbesitz. Diesmal passte die Darmstädter Defensive besser auf und konnte den Angriff vorzeitig stoppen. Für die Gäste sprang nur ein Fieldgoal-Versuch heraus, den Christoph Scheiner aber vergab. 

Im Gegenzug zeigten die Diamonds eine gelungene Angriffsserie, die Quarterback Frank Grimm mit einem Touchdown-Pass auf Patrick Papke abschloss. Nach dem Extrapunkt von Christian Althoff stand es unentschieden 7:7.

Schnell legten die Gäste nach, und es war erneut Townsend, der diesmal gleich 66 Meter weit in die Endzone zum 14:7 sprintete. Darmstadt Antwort: Ein langer Pass von Grimm auf Firsching und ein weiter Lauf von Andreas Baumann führten die Gastgeber bis 4 Meter vor die Endzone. Ein unvollständiger Pass und eine Strafe warfen die Diamonds einige Meter zurück, und der Fieldgoal-Versuch von Althoff ging links neben das Tor. Es blieb beim 7:14.

Für die Gäste war es zum dritten Mal der US-Spielmacher, der den Vorsprung auf 21:7 ausbaute.

Die Diamonds wollten noch vor der Pause den Anschlusstouchdown erzielen. Nach einem gelungenen Kick-Return von Tino Lang und zwei „Big Plays“ von Vincent Pelletier und Andreas Baumann standen die Diamonds Sekunden vor der Halbzeit nur einen Meter vor der Endzone. Nach einer Strafe wurden sie auf die 6-Meter-Linie verbannt und hatten nur noch Zeit für einen einzigen Spielzug, doch Baumanns Lauf wurde gestoppt.

Nach dem misslungenen Auftaktviertel hatten die Diamonds den zweiten Abschnitt ausgeglichen gestaltet, konnten allerdings zwei mal kurz vor der Endzone stehend nicht punkten.

Im dritten Abschnitt fiel dann schnell die Vorentscheidung zugunsten der Gäste. Erst bediente Townsend seinen Passempfänger Jojo Joyner mit einem 29-Meter Touchdown-Pass, dann lief er erneut 62 Meter weit in die Endzone zum 34:7. Den Schlusspunkt setzte der an diesem Tag nicht zu stoppende US-Spielmacher mit einem 45-Meter-Lauf zum klaren Endstand von 41:7.

Die Diamonds haben nun ein spielfreies Wochenende, ehe sie am 21. Mai 2011 im Stadion am Böllenfalltor auf die Badener Greifs aus Karlsruhe treffen. Kick-Off wird um 16 Uhr sein.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen