Zwei Straßenraubdelikte in Darmstadt – Täter verlangen „Wegezoll“


19. Februar 2011 - 08:40 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Freitag (18.02.2011) gegen 18.45 Uhr, versperrten zwei junge Männer in Darmstadt, Stiftstraße, einem 14-jährigen Jungen aus Darmstadt den Weg, drohten ihm Gewalt an und verlangten Geld. Als der Junge 10 Euro Bargeld übergeben hatte, forderten sie auch noch sein Handy. Der Junge schrie daraufhin um Hilfe. Die Täter flüchteten ohne das Handy in Richtung Erbacher Straße.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:
1. Täter: Deutscher, ca. 180cm, kurze Haare, vorne hochgegelt, trug dunkle Kleidung und hatte einen Rucksack dabei.
2. Täter: Südländer, ca. 180cm, dunkle kurze Haare, dunkler Teint, feminine Züge, trug dunkle Kleidung.

Gegen 22:30 Uhr verfolgten drei Täter einen 27-jährigen Darmstädter von der Kreuzung Karlstraße/Heinrichstraße bis in die Hochstraße. In Höhe der Rückertstraße hielten sie ihn fest und forderten unter Androhung von körperlicher Gewalt einen „Wegezoll“ in Höhe von 30 Euro. Diese händigte der Geschädigte an die Täter aus. Daraufhin ließen die Täter von ihm ab und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben:
1. Täter: Männlich, ca. 180cm, ca. 16-25 Jahre, Südländer, dunkle Haut, dunkle, kurze Haare, korpulent.
2. Täter: Männlich, ca. 16-25 Jahre, verm. Südländer mit dunkler Haut, dünner als der 1. Täter.
3. Täter: Männlich, ca. 170 cm, ca. 16-25 Jahre, augenscheinlich Deutscher, hochgegelte Igelfrisur, helle Haarfarbe.

Eine jeweils unmittelbar nach bekanntwerden der Überfalle eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06151/969-0.

 Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen