Projektvorschläge für den Lokalen Aktionsplan 2011 bis 2013 können noch bis zum 28. Februar 2011 eingereicht werden


18. Februar 2011 - 07:44 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Lokale Aktionsplan (LAP) Darmstadt wird auch in den Jahren 2011 bis 2013 fortgesetzt, das Bundesfamilienministerium stellt für das Jahr 2011 40.000 Euro zur Verfügung. Die Leitziele des Lokalen Aktionsplans Darmstadt sind die Stärkung demokratischer Persönlichkeitsstrukturen und sozialer Kompetenzen im Umgang mit Vielfalt, die Unterstützung der demokratischen Kultur der Stadtgesellschaft, die Erweiterung der Anzahl der Akteure und Förderung der Vernetzung der Initiativen.

Seit 2007 konnten über 50 viel beachtete Einzelprojekte finanziell gefördert werden: darunter Theateraufführungen und theaterpädagogische Workshops in Schulen und Kindergärten, antirassistische Sportveranstaltungen, Ausstellungen und Tagungen, die sich mit Ressentiments, Vorurteilen und mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzten.

“Darmstadt hat bundesweit den einzigen Lokalen Aktionsplan aufgelegt, der die Auseinandersetzung mit dem Antiziganismus und die aktive Beteiligung der Migrantenselbstorganisationen als Projektträger vorantreibt. Insgesamt haben sich Hunderte von Jugendlichen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aller Altersschichten, aber auch Seniorinnen und Senioren in gemeinsamen Projekten aktiv mit Vergangenheit und Gegenwart für eine demokratische, antirassistische Zivilgesellschaft auseinandergesetzt. Die bewusste Einbeziehung von Migrantinnen und Migranten und deren Selbstorganisationen zeigt seit 2009 auch die Erweiterung des lokalen antirassistischen, demokratischen Netzwerks. Erreicht wurden in den Einzelveranstaltungen zum Teil mehrere Tausende Personen. Die sehr guten Ergebnisse der letzten Jahre gilt es nun nachhaltig zu sichern“, so Darmstadts Sozial- und Integrationsdezernent, Stadtrat Jochen Partsch. Daher stelle der LAP 2011 bis 2013 in Darmstadt zwei Themen in den Mittelpunkt:

Beim Schwerpunkt „Beschäftigung mit den Antiziganismus“ konzentriert sich der Lokale Aktionsplan auf die Neukonzeption der Ausstellung „Hornhaut auf der Seele“ zur Dauerausstellung mit einer Erweiterung um antirassistische Aspekte. Für dieses Projekt stehen im Jahr 2012 17.000 Euro zur Verfügung.

Eine Koordinierungsstelle soll wie bisher die Projekte begleiten, unterstützen und den Lokalen Aktionsplan auf kommunaler, Landes- und Bundesebene vertreten. Für das Jahr 2011 stehen dafür 6.000 Euro zur Verfügung.

Ab sofort und noch bis zum 28. Februar 2011 können auf drei Förderjahre ausgelegte Konzeptvorschläge beim Interkulturellen Büro der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt, Mail: interkulturell [at] darmstadt [dot] de eingereicht werden. Dort gibt es auch weitere Informationen zur Antragstellung.

Der zweite Themenbereich des Lokalen Aktionsplanes 2011 bis 2013 „Erziehung zur Demokratie – Partizipationsmodelle für Migrantenselbstorganisationen“ wird in einem Workshop am 25.  März 2011 vorbereitet und in der Folge öffentlich ausgeschrieben.

Quelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen