75.000 Euro Fördermittel des Europäischen Sozialfonds für Projekte in Eberstadt-Süd


9. Februar 2011 - 13:17 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Europäische Sozialfonds (ESF) stellt der Wissenschaftsstadt Darmstadt für das Jahr 2011 insgesamt 75.000 Euro für die dritte Förderperiode des Bundesprogramms „STÄRKEN vor Ort“ zur Verfügung. Eingesetzt werden die Fördermittel für Projekte zur Stärkung der sozialen und beruflichen Perspektiven von jungen Menschen und Frauen in Eberstadt-Süd.

„Das Programm „STÄRKEN vor Ort“ unterstützt die soziale, schulische und berufliche Integration von benachteiligten Mitbürgern, insbesondere von jungen Menschen und Frauen. Im Zentrum steht die Hilfe beim Start oder Wiedereinstieg in das Erwerbsleben. In einem lokalen Aktionsplan und mit Hilfe von niedrigschwelligen und wohnortnahen Projekten sollen junge Menschen stabilisiert und motiviert werden, Frauen sollen sozial und beruflich optimal in das Erwerbsleben integriert werden“, so Darmstadts Sozialdezernent. Jochen Partsch weiter: „Ziel ist es, Menschen, die Gefahr laufen, sich langfristig Lebenschancen zu verbauen, aktiv zu unterstützen und zu motivieren, weiterführende Angebote zu nutzen. Die geförderten Projekte helfen, indem sie Anschlüsse an Schulen, Fördermaßnahmen und Ausbildung oder Erwerbsarbeit vermitteln. Die Bilanz der vergangenen Jahre zeigt, dass sich unsere beharrliche Arbeit auszahlt“.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wurde 2009 in das Bundesprogramm „STÄRKEN vor Ort“ aufgenommen, in der jetzt dritten und letzten Förderperiode werden insgesamt sieben Projekte unterstützt:

Die BAFF-Frauen Kooperation gGmbH erhält für ein Qualifizierungsangebot für Frauen im Cafe (N)Immersatt 10.000 Euro, das Circus Projekt Waldoni e.V. wird für den Werkstatttag zur Vorbereitung von Förderschülern auf den Hauptschulabschluss mit rund 10.000 Euro unterstützt.

Magnolya e.V. bekommt 8.954 Euro für die regelmäßige Integrations- und Weiterbildungsarbeit mit Frauen aller Nationalitäten, mit rund 8.500 Euro unterstützt der ESF die Arbeit des Sozialkritische Arbeitskreises Darmstadt in einem Fotoprojekt mit Jugendlichen.

Der Werkhof Darmstadt e.V. bekommt für drei Projekte insgesamt rund 25.500 Euro an Fördermitteln. Dazu gehören der Aufbau einer Mikrofirma in Kooperation mit der Bauverein AG, in der Jugendliche handwerkliche Unterstützung für altere und hilfsbedürftige Menschen anbieten, die Durchführung eines Radioworkshops in Zusammenarbeit mit Radio Darmstadt und der Bau eines mobilen Spieleanhängers für die Kinder im Quartier durch Jugendliche aus Eberstadt-Süd. Weitere rund 10.000 Euro stehen für eine Projektkoordinierungsstelle zur Verfügung, die Wissenschaftsstadt Darmstadt als Eigenanteil Personalkapazitäten bereit.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen