Polizei klärt Serie von Diebstählen in Patientenzimmern


15. Dezember 2010 - 13:51 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiDie Polizei in Pfungstadt hat eine Serie von mindestens 28 Diebstählen aus den Patientenzimmern verschiedener Krankenhäuser aufgeklärt, die die Beamten seit Mai 2010 beschäftigt hatte. Dabei war ein Schaden im vierstelligen Euro-Bereich entstanden. Darüber hinaus war mit einigen der bei den Taten gestohlenen EC-Karten und der vom Täter vorgefunden Geheimnummern auch Geld an Automaten abgehoben worden.

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen war ein 26-jähriger und bereits mehrfach wegen Drogen- und Eigentumsdelikten polizeibekannter Mann in das Visier der Ermittler geraten. Mit einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Darmstadt wurde jetzt die Eberstädter Wohnung des Beschuldigten durchsucht. Hier wurden die Polizeibeamten auch schnell fündig. Ausweise, leere Geldmäppchen und Handtaschen, die bei den Taten in Krankenhäusern in Eberstadt, Darmstadt und Jugenheim gestohlen worden waren, konnten in der Wohnung des Beschuldigten sichergestellt werden.

Die Auswertung der vorgefunden Beweismittel dauert noch an. Möglicherweise können noch weitere Straftaten geklärt werden. Im Zusammenhang mit der Serie stellten die Beamten mehrfach fest, dass Patienten größere Geldbeträge mit ins Krankenhaus genommen hatten. Auch ein Sparbuch mit einem Guthaben von über 70.000,- EUR war unter dem Diebesgut, das bei dem Beschuldigten sichergestellt werden konnte.

Deshalb warnt die Polizei eindringlich, keine größeren Geldbeträge oder wertvollen Schmuck mitzunehmen, wenn Sie einen stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus absolvieren müssen. Auch sollten Sie immer daran denken, Ihre Scheckkarte immer getrennt von Ihrer Geheimnummer aufzubewahren.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen