Merck-Mitarbeiter beschenken Mitbürger in Darmstadt – Fast 600 Weihnachtspäckchen sowie Geld- und Bücherspenden


8. Dezember 2010 - 07:28 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Merck KGaAFür viele bedürftige Kinder und Mitbürger ist es selbst hierzulande keine Selbstverständlichkeit, zu Weihnachten Geschenke von Eltern, Verwandten oder Freunden zu erhalten. Um auch ihnen ein wenig Weihnachtsfreude zu bereiten, haben Mitarbeiter von Merck in Darmstadt fast 600 Päckchen gepackt, eingesammelt und zusammengestellt, die ab 6. Dezember 2010 zwölf sozialen Einrichtungen im Raum Darmstadt übergeben werden.

„Viele Mitarbeiter von Merck sind froh, Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, eine Freude bereiten zu können“, sagt Astrid von Scheidt, die als Sprecherin des Ausschusses für Sozialpolitik des Betriebsrates Darmstadt die Merck-Weihnachtsaktion initiierte. „Dies umso mehr, weil wir die Päckchen gemeinsam mit Kollegen unseres Unternehmens bei den Empfängern persönlich übergeben.“

Dafür sorgen sieben Merck-Mitarbeiter als Hauptorganisatoren und über 30 weitere Kollegen als Helfer der Aktion. Die Organisatoren haben damit begonnen, die Päckchen vom 6. Dezember 2010 bis kurz vor Weihnachten den wohltätigen Organisationen persönlich zu übergeben. Auf der Empfängerliste stehen unter anderem das Muckerhaus in Arheilgen, Kinder in Kranichstein, das Frauenhaus und das Frauenübergangswohnheim in Darmstadt, der Aktivspielplatz im Herrngarten, drei Darmstädter Übergangswohnheime, die Teestube Konkret im Johannesviertel, der Pfungstädter Kinderwarenkorb sowie je ein Wohnverbund der Nieder-Ramstädter Diakonie in Darmstadt und in Mörfelden.

„Ich bin superglücklich, denn so etwas haben die Kinder hier noch nicht erlebt, dass jemand Fremdes sie zu Weihnachten beschenkt“, freute sich Michaela Kölske von der Baff-Frauenkooperation Darmstadt, die als erste am 6. Dezember einen Schwung Weihnachtspäckchen für Kranichsteiner Kinder in Empfang nahm.

Bei der Weihnachtsaktion waren die Mitarbeiter von Merck in Darmstadt aufgerufen, Pakete mit Geschenkpapier zu schmücken und sie mit Spielzeug, Büchern, Bastelmaterialien, Kosmetika oder allerlei nützlichen Haushaltsgegenständen zu bestücken. Die Artikel sollten unbenutzt sein; als Richtschnur für den Gesamtwert wurden bis zu 20 Euro empfohlen. Bis Ende November wurden die Päckchen eingesammelt und am vergangenen Samstag von Merck-Mitarbeitern gesichtet und nach Empfängern sortiert.

Zudem unterstützten weitere Abteilungen von Merck die Aktion mit Geldspenden. Die Helfer durften für mehr als 1.000 Euro weitere Geschenke hinzukaufen, weil zum Beispiel die Sparte Consumer Health Care zugunsten der Aktion auf den Versand von Weihnachtskarten verzichtet hatte. Teilweise wird direkt Geld an einzelne Einrichtungen gespendet. Darüber hinaus spendete die Merck-Werkbücherei im Rahmen der Weihnachtsaktion rund 500 Kinder- und Jugendbücher aus ihrem Bestand an sechs Organisationen in Darmstadt.

Quelle: Merck KGaA

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen