Tipps der Polizei zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen


1. Dezember 2010 - 14:06 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Haus in der DämmerungKaum ein anderes Delikt wie der Wohnungseinbruch gerät während der Zeit zwischen Oktober und März in den Blickpunkt der Polizei. Einbrecher nutzen die „dunkle Jahreszeit“ für ihre Beutezüge. Diesem Phänomen muss niemand chancenlos gegenüberstehen. Neben polizeilicher Ermittlungsarbeit und Präventionsmaßnahmen gibt es für die Bevölkerung zahlreiche Möglichkeiten, mit vergleichsweise einfachen Möglichkeiten, Eigentum nachhaltig zu schützen. Hierzu gibt die Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Telefon 06151 – 969 4030) gute Tipps. Auch im Internet ist bei www.polizei-beratung.de  Nützliches lesbar.

Darüber hinaus kann man selbst aktiv werden. Wenn einem etwas verdächtig vorkommt: sofort den Polizeinotruf 110 wählen. Hierbei kommt es besonders darauf an, dass die Polizei umgehend Kenntnis über Ungewöhnliches erhält. Verdächtige Personen, Fahrzeuge und Beobachtungen sind dabei von Bedeutung. Dies kann für die Aufklärung von Wohnungseinbrüchen entscheidend sein. Die Polizei ist damit in der Lage, unverzüglich zu reagieren und im besten Fall die Täter festnehmen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen